Mittwoch, 10. September 2008

äpfel

überall gibt es jetzt hier wieder äpfel, die keiner haben will. schön finde ich, dass manche dann einen korb vor die türe stellen, aus dem man sich bedienen kann. die oben im kranz waren allerdings nicht nur sauer und unreif, sondern auch noch voller würmer, aber so machen sie uns auch freude.

die anderen geben uns gelegenheit, mal wieder unseren selbstgebauten apfeltrockner aufzustellen: das trocknen geht ganz einfach: äpfel waschen, das kernhaus ausstechen und in ca. 2-3 mm dicke ringe schneiden. dann kommen sie erstmal in eine schüssel mit wasser und zitronensaft. jetzt müssen sie nur noch aufgefädelt werden und dann heisst es geduld haben... (wie lange habe ich leider vergessen, ich werde berichten:)

Kommentare:

  1. Dein Kranz gefällt mir sehr gut. Na, und Trockenäpfel hatte ich fast vergessen.Danke für die Erinnerung.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  2. Du gibst die Apfelscheiben vor dem Trocknen in Wasser und Zitronensaft? Kannst du mir sagen was das bewirkt?
    Danke dir übigens für deinen Beitrag, jetzt habe ich zwei Ideen mehr, wie ich die vielen geschenkten Äpfel meines Nachbarn verwenden kann!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen