Montag, 29. September 2008

rückblick aufs wochenende...

was für ein wochenende! endlich sind die ferien da... und ich wollte am samstag erst noch auf den flohmarkt, lustigerweise ist es ganz gut gegangen, obwohl wir garnicht dazugekommen sind, noch sachen herauszusuchen und am morgen das gefühl hatten, es lohnt garnicht so recht. dafür hatte ich meine filzkiste dabei und habe so nebenbei ein paar filzblumen gemacht, von denen kai gleich eine verkauft hat...

drei sind noch übrig und zieren gerade den leeren apfeltrockner.

als kai mich abgeholt hat, war auch schon unser besuch da. mit dem haben wir dann am sonntag bei makellosem herbstwetter eine fahrt auf dem zürichsee unternommen - nicht einfach irgendeine, sondern die mit dem schaufelraddampfer.

und nebenbei hat kai gekocht und ich die wäsche für alle drei kinder gewaschen, getrocknet und zusammengesucht, dass sie alle heute morgen in die ferien starten konnten. jetzt ist ruhe eingekehrt und ich habe die zeit genutzt, um mal wieder was im garten zu machen:
nämlich
1. auf der gartenbank sitzen, kaffee trinken und ein buch lesen (war in letzter zeit nicht drin...)
2. ein bisschen ernten und dann doch feststellen, dass ich die tomaten mal noch stehen lassen will (vielleicht haben wir ja glück und es werden noch ein paar tomaten gross)


3. zum ausgleich für 1. habe ich dann noch kompost gesiebt, ungefähr 40 liter.

1 Kommentar:

  1. "Filzblumen auf Apfeltrockner" - sieht richtig nach Installationskunst aus - schön!
    Ich lasse übrigens meine Tomaten auch noch stehen, immer mit einem Auge auf dem Wetterbericht. Erst wenn eine Frostnacht angekündigt ist, werde ich sie in aller Eile, wie immer, reinnehmen zum Nachreifen.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen