Dienstag, 29. April 2008

das letzte bärlauchrezept


seit ein paar tagen sieht man an unserem bärlauch die knospen und an einzelnen exponierten stellen blüht er mittlerweile auch. zeit also an das letzte bärlauchrezept zu denken.
(obwohl ich gerade auch von tagliatelle mit in butter geschwenkten bärlauchblüten gehört habe - vielleicht probier ich das ja auch noch)
das letze bärlauchrezept war am sonntag unser festessen:

schnitzel mit bärlauch-brät-haube

5 mager schweine- oder kalbsschnitzel
200g bratwurstbrät
2 eingeweichte brötchen
1 ei
bärlauch und weitere gewürze nach gusto

die schnitzel werden in eine auflaufform oder bei grösseren mengen aufs backblech gelegt, mit salz und pfeffer gewürzt und aus den restlichen zutaten eine masse zubereitet, die auf die schnitzel gestrichen wird. beim würzen spielt es vor allem eine rolle, wie salzig/würzig das brät schon ist, deshalb vorsicht!
dann kommt das ganze bei 200 grad für maximal 20 minuten in den backofen, wer es sehr saftig mag oder auf seine gäste warten muss, der giesst nach der hälfte der zeit ein bisschen rahm an. wer es gerne braun hat, grillt die letzten minuten.
dazu gibts reis oder brot. guten appetit!

Montag, 28. April 2008

papiervögel II

karl und wir hatten ein sehr schönes erstkommunionsfest - viele haben dazu beigetragen, dass es gelingen konnte.
stellvertretend für vieles andere hier das gesteck, das meine patentante für karl gemacht hat und das wir mit den papiervögeln dekoriert haben.

Samstag, 26. April 2008

papiervögel

papiervögel für karls erstkommunion. morgen sollen sie das haus und den garten und den tisch und die blumen schmücken. wir freuen uns und hoffentlich wird das wetter so gut wie versprochen.

Dienstag, 22. April 2008

regen, regen, regen

seit gestern mittag regnet es ohne unterbrechung. umgeben von einigen kleinen bächen verändern solche wassermassen bei uns schnell die geräuschkulisse, die ansonsten harmlosen bächle füllen sich und werden zu kleinen flüssen. und als ich heute abend nach hause kam, stand die feuerwehr vor dem haus... hochwasserübung. glücklicherweise nicht bei uns.

Samstag, 19. April 2008

gartentag

heute nun endlich der lange ersehnte gartentag. trotz zumindest zuerst starkem wind haben wir den ganzen nachmittag im garten mit einpflanzen, jäten, umräumen zugebracht. der garten ist bereit für das fest in der nächsten woche!

Freitag, 18. April 2008

wildkräutergratin

tatsächlich habe ich heute den wildkräuter-kartoffel-gratin ausprobiert.
das originalrezept ist auf der unten verlinkten seite zu finden.

ich habe es dahingehend verändert, dass ich zusätzlich noch sauerampfer hinzugefügt und auf das blanchieren der kräuter verzichtet habe. da wir gerne zum gratin fisch essen wollten, habe ich auch noch die rotzungen-filets mit im gratin gegart. nur gesalzen, gepfeffert, mit zitrone beträufelt und mit einem klecks frischkäse aufgerollt und zwischen die kartoffeln gesteckt.

es war superlecker. und bis auf alice, die zurzeit eine grünzeugphobie entwickelt haben alle die wildkräuter genossen. auf dem bild oben kann man sie nochmal sehen, sie sind alle im garten geerntet und das lustige ist, dass ich sie ansonsten als unkraut beseitigen müsste...

Mittwoch, 16. April 2008

bärlauch-link

hab ich gerade gefunden: das bärlauch-spezial von herbaversum.
morgen probiere ich den bärlauch-nessel-gratin.

apropos:
vorgestern habe ich bärlauch-pesto selbstgemacht - aus den gesammelten walnüssen vom herbst, dem bärlauch aus dem garten und dem geschenkt-übrigen olivenöl von einer freundin...
eine ganz leckere resteverwertung. den käse tue ich erst kurz vor der verwendung rein, ich will ja vor allem den bärlauch haltbar machen, gewürzt habe ich dann mit meersalz und zitronenpfeffer. alles pi mal daumen, so koche ich sowieso am liebsten.

Dienstag, 15. April 2008

filzvögel und filzmuscheln

endlich ist es mir gelungen, die filzvogelfamilie zu fotografieren. sie sind innen mit bohnen oder reis gefüllt, man kann sie auch als wärmekissen benutzen. vielleicht wird die familie noch grösser - oder einer der vögel fliegt bald fort...
und hier die filzmuscheln, die heute bei der kinderwoche entstanden sind:
ein überraschend farbiges ergebnis - 2 stockwerke unter der erde sah das alles ziemlich flau aus...

Montag, 14. April 2008

wollvorrat

nachdem wir gestern erst nach hause gekommen sind musste ich heute mal meine neu erstandenen wollvorräte von traub in winterbach anschauen.
in der mitte vorne sind merino-grüntöne für schal und schmuck, daneben das violett und schwarz ist vor allem für schmuck vorgesehen.
dahinter kommt ein streifen dochtwolle zum stricken: rechts die blautürkise ist für die vollendung der jacke bestimmt, die 4 bunten knäuel werden ein pullover für alice werden.
rechts hinten filzwolle im vlies für weitere finken (und die reparatur von lädierten paaren...), links hinten ein bunter sack märchenwolle im kardband fürs filzen mit kindern.

morgen geht es damit erstmal los, nämlich mit dem filzen für kinder. ich freu mich schon auf viele bunte resultate.


achja, das wetter ist mal wieder bescheiden... es regnet und ist kalt, wieder nix mit garten.

Sonntag, 13. April 2008

wieder im garten

heute nachmittag sind wir aus unserer ersten ferienwoche zurückgekehrt. das wetter wurde zwar immer besser, aber so richtig wollte es immer noch nicht frühling werden.
bei allen unternehmungen draussen hatten wir glück mit dem wetter, aber übers wochenende im schwäbischen allgäu haben wir auch gemerkt, dass hier der frühling noch weiter weg ist als bei uns. zu hause war dann die sonne sehr willkommen und wir haben nicht nur draussen kaffe getrunken, sondern auch tomaten vereinzelt und uns im garten rumgetrieben.

kais windrad wäre ohne den wind auch nur halb so schön...

in der nächsten woche komme ich hoffentlich dazu, von einzelnen stationen der reise zu berichten...

Montag, 7. April 2008

winter ohne ende

winterstimmung auf den lägern heute morgen. -0.9 grad im gewächshaus.

Samstag, 5. April 2008

umfilzen


diese lustigen quigong-kugeln habe ich auch noch auf der giardina geschenkt bekommen. und da ich am donnerstag zugesagt habe, bei der kinderwoche mit kindern murmeln zu umfilzen dachte ich, ich könnte ein bisschen umfilzen üben...
also mussten die kugeln dran glauben. war mir ja schon klar, dass das ein kleines bisschen schwieriger wird als ein kugel zu umfilzen. dementsprechen bin ich nicht ganz zufrieden, aber die kugeln haben ein schöneres zuhause als in der plastikschachtel.

gartenfreuden


manchmal erlebt man so kleine überraschungen.
im letzten sommer hatten wir eine paprikapflanze, die einfach so aus der komposterde gewachsen war - und dazu noch im januar. diese pflanze hat nicht nur geblüht, sondern auch noch viele viele früchte getragen. im spätsommer hat sich zum paprika im topf ein löwenmäulchen gesellt. deswegen habe ich den topf im herbst nicht einfach abgeräumt, sondern stehengelassen, um dem löwenmäulchen eine chance zu geben. nun ist den ganzen winter über immer mehr grün in diesem topf gewachsen, das nicht zum löwenmäulchen gehört hat - und nun stellt sich heraus: das ist ein vergissmeinnicht. wo das wohl herkommt?

Mittwoch, 2. April 2008

giardina zürich

so, nun bin ich gerade von der giardina zurückgekehrt und da kai bei squashen ist, kann ich gleich hier meine eindrücke zum besten geben: der messebesuch lohnt sich schon alleine wegen der hallen 1 und 2, in denen ich zwei stände beeindruckend fand.

"persica", die sonderschau des gärtnermeisterverbands des kantons zürich. farblich abgestufte beete reihen sich hier zu einer art lebendem perserteppich. lustig zu sehen, dass idee und planung von einer frau aus ennetbaden stammen.

der zweite "stand", der mir extrem positiv aufgefallen ist, war der "silberwald" des naturgarten-spezialisten winkler und richard. da hat nun ein foto nicht gereicht - von aussen fällt vor allem die naturkräuterwiese (übrigens lauter kleine töpfchen) und das riesige weidendach auf, innen dann ein kleiner teich, mit mauer und dusche, sitzgelegenheiten, so ein richtig lauschiger winkel...

ok, da könnte nun sozialneid aufkommen, wenn man nun sogar für viel geld sich richtig lauschige ecken einrichten kann.

an anderen stellen, vielleicht besser zu reden von ganzen hallen, geht es mir da eher anders... angesichts von 2 ganzen etagen voll von jacuzzis und gartenmöbeln bin ich ganz froh über zinkwanne, tisch und gartenbank vom alteisen oder aus dem brockenhaus (trödler).
soviel zu den hallen 3 bis 6.

und dann gibt es noch halle 7 unter dem dach, ein bisschen gemischtwarenladen, ein bisschen jahrmarkt - gehört wohl zu jeder messe. schade, dass ausser dem ulmerverlag kein anderer gartenverlag da ist. und dass der ulmerstand nicht gerade toll ist. samen und zwiebeln kann man noch kaufen, aber auch hier fand ich die stände eher lieblos.

und dann war da noch der stand von herbarella, beziehungsweise vom lichterpark verlag.
die geben einen kleinen, feinen führer zu den "schönsten gartenwelten der schweiz" heraus. dessen erste auflage hatte kai mir mal aus der pestalozzi-bibliothek mitgebracht und ich habe den halben letzten sommer über darin geschmökert und etliche der tipps auch ausprobiert. nun habe ich mir mit messerabatt die zweite auflage geleistet. und weil man dann am stand ein bisschen geredet hat, habe ich mir mal das verlagsprogramm angeschaut (kleiner verlag, noch recht übersichtlich), einen superleckeren muffin und ein kleines bändchen zum thema gärntnern mit kindern geschenkt bekommen und ... morgen erzähl ich dann mehr zu den beiden büchern. nur kurz soviel, die fotos und die gestaltung gefallen mir gut, ob das ganze auch substanz hat?

vorfreude


heut habe ich das obergeschoss saubergemacht - die erstkommunion von unserem zweiten naht - und mir eine belohnung verdient: heute mittag gehts an die giardina nach zürich. der tagi berichtete heute morgen, es sei schön, aber nix für menschen mit sozialneid, na, mal sehen, ob ich dafür anfällig bin... (aber so eine schöne kombination aus erdbeeren und minitulpen kann man sowieso nicht einfach kaufen!)

Dienstag, 1. April 2008

die jacke


es geht vorwärts mit der jacke. und ich wollte mal meinen neuen wollabwickler zeigen. aus dem brockenhaus, dank einem tipp beim stricktreff.
eigentlich habe ich gerade extra ein bild vom wollwickler gemacht, aber dann hab ich das gefunden - technisch nicht so perfekt, aber irgenwie gemütlicher. und jetzt strick ich weiter. wegen dem muster auf der jacke kann ich nämlich fast nur über die mittagspause stricken...