Dienstag, 29. Juli 2008

Freitag, 25. Juli 2008

filz und wolle

zwei sachen wollte ich euch noch rasch zeigen, damit ihr nicht denkt, hier wird in den ferien nichts geschafft: das erste stück aus der selbstkardierten wolle ist fertig geworden, ein sitzfilz für alice. die filzeigenschaften sind ein bisschen gewöhnungsbedürftig, erst geht eine weile nicht viel, dann aber hat das ganze stück sehr rasch eine qualität angenommen, die zunächst kaum mehr ein aufrollen zugelassen hat, wobei es kaum geschrumpft ist. für einen sitzfilz oder für einen teppich ideal und dafür war es ja auch gedacht.


das zweite ist der pullover für alice, mittlerweile ist das rückenteil fertig, hier das ganze noch im wallis. das muster und die farben sind so richtig knallig, wer kann schon hier den fehler finden im muster?





tja und wenn ich jetzt schon gerade am nachtragen bin, dann noch ein paar worte dazu:



ich habe von ute von filz und garten einen award verliehen bekommen. und das zuerst, ich habe mich wirklich sehr gefreut. vor allem weil er von dir, ute, gekommen ist und weil ich deinen blog immer so gerne lese und fast ein bisschen neidisch bin auf deinen blognamen und ich - wenn das nicht zu anmassend klingt - mich dir ein bisschen seelenverwandt fühle. ich fand das auch ganz prima, wie du das mit dem annehmen des award geschrieben hast. ich denke, auch dir hat das mit dem schneeballsystem irgendwie schon unbehagen bereitet.
sieben neue awards zu verteilen finde ich zu viel. wenn jemand wissen will, welche blogs ich gut finde, dann kann er in meiner seitenleiste schauen, da gibt es genug material. also lehne ich den award korrekterweise ab, freue mich aber trotzdem.

ausflugsferien

nun geniessen wir schon seit beinahe einer woche unsere ferien auf terrassien. nachdem die aufräumungsarbeiten zu unserer zufriedenheit halb erledigt waren, haben wir uns zwei ausflüge gegönnt: am mittwoch ins verkehrshaus nach luzern (wunsch der kinder bzw. der jungs) und am donnerstag eine wanderung zum schloss wildegg (wer hat sich die bloss gewünscht?).
der rosengarten stand zwar nicht mehr in voller blüte, ist aber dennoch ein idyllisches plätzchen.

und etwas, was ich bei früheren besuchen schon überaus posotiv fand, habe ich wieder so beobachtet: in einigen zimmern der als museum genutzten schlossburg hat jemand mit sehr viel geschmack und einfühlungsvermögen, die tische oder fenster mit frischen, dauerhaften oder trockenen blumen dekoriert.

herrlich, oder?

Montag, 21. Juli 2008

baustelle und besuch im garten

heute dann der erste von unseren arbeits-urlaubs-tagen. schon lange stört uns, dass viele der schönen natursteinplatten rund ums haus schief und krumm liegen, zum teil sogar kippeln - und heute hat kai mit den kindern damit begonnen, sie wieder ins lot zu bringen, eine kraft- und geduldsarbeit... ich durfte mich auf die kulinarische versorgung spezialisieren...

und über mittag haben wir pause gemacht und hatten besuch von einem gern gesehenen gast, einem schwalbenschwanzpärchen. gelegentlich habe ich ja schon ein schlechtes gewissen, wegen unserer sommerflieder, die als wirklich schnell wachsende neophyten ja eigentlich nicht sooo korrekt sind - aber in solchen augenblicken dann doch nicht.

wandern im wallis

schon ist sie wieder vorbei, unsere wanderwoche im wallis.

völlig überwältigt war ich von der vielfalt und fülle der blumen in den bergen, so etwas habe ich bisher im gebirge noch nie gesehen. an manchen stellen hatte man das gefühl, ein einfühlsamer gartenarchitekt hätte das ganze geplant, manchmal verspielt in bunten blumenkissen,

manchmal auch puristisch nur mit gras und glockenblumen.

Freitag, 11. Juli 2008

ufo fertig !

weil ich mir vorgenommen hatte, im urlaub mit dem pullöverchen für alice zu beginnen, und gleichzeitig diesmal nichts anfangen wollte, ohne vorher mein uraltes ufo vom tisch zu haben, musste ich die jacke trotz warmen temperaturen beenden. im mai noch im rohzustand (oben) hat sie tasächlich durch die andersfarbigen bündchen , kragen, blenden gewonnen. und sie ist fertig!!!

sicherlich kann ich sie jetzt erstmal in den schrank packen, so eine warme jacke brauche ich wahrscheinlich nicht im wallis.
gerade noch nicht mal seit 24 stunden zurück, starten wir heute gegen abend ins wallis: wir sind sehr gespannt, denn das ist ein teil der schweiz, den wir noch nicht mal vom durchfahren kennen.

jetzt war mir danach, noch mehr zu dieser jacke zu sagen. es ist nämlich ein tomten nach der anleitung von elizabeth zimmermann, nur eben nicht in rippen, sondern rechts gestrickt. das macht den ansatz der arme und auch die blenden ein bisschen kompliziert, aber ich finde es ist gut gelungen. die anleitung finde ich schlicht genial, ich hab mal wieder das gefühl gehabt, ich habe verstanden, was ich da strick und kann es auch modifizieren, und stricke nicht nur einfach nach. ich würde gerne viel öfter nach frau zimmermann stricken...

Donnerstag, 10. Juli 2008

gärten in stuttgart

während unseres aufenthalts bei meinen eltern hatte ich mal wieder gelegenheit, gemütlich durch stuttgart zu schlendern (... und natürlich auch ein bisschen zu shoppen...) und freunde zu besuchen. speziell fand ich den baum an der konrad adenauer strasse und natürlich den garten von udo und udo.

buchsbaumlabyrinth auf kleinstem raum,

stilvolle wandbegrünung, ein leckeres abendessen

und zum krönenden abschluss besuch von einem fuchs auf der terasse...

Samstag, 5. Juli 2008

der zufall als gärtner

besser hätte es mit absicht auch nicht werden können: eine mischung aus dost (wildem oregano), der in unserem garten überall anzutreffen ist und lavendel.
wir sassen daneben auf der treppe und haben ein schlückchen prosecco getrunken, zur feier des ferienanfangs und haben es nur wegen des anderen blickwinkels bemerkt.
heute war ich den ganzen tag auf dem flohmarkt - zurückgekommen um etwa 100 franken und einige erfahrungen reicher:
"ist die satellitenschüssel analog oder digital?" -
"das macht der receiver, wir hatten mal gleichzeitig einen analogen und einen digitalen daran eingesteckt..." -
aber frauen haben davon grundsätzlich keine ahnung, also hat der MANN sie auch nicht gekauft...
ja, das meint man wohl mit digital - satellitenschüssel haben oder nicht haben - 0 oder 1 ...

aber insgesamt ist es immer wieder ein riesenspass auf dem flohmarkt, auch wenn man hier gar nicht so gerne "märtet", also handelt, nur die ausländer tun das eigentlich. unsere jungs haben zusätzlich noch einen losverkauf aufgezogen und damit sensationelle einnahmen erzielt.

Donnerstag, 3. Juli 2008

filzwollreste

von der letzten kinderwoche sind wieder viele filzwollreste übriggeblieben - grund genug, einen versuch zu wagen. wolle bunt gemischt um ein stück holz gewickelt und dann gefilzt. ergibt ein winzigkleines brillenetui für alices winzigkleine sonnenbrille. farblich passend.