Donnerstag, 26. Februar 2009

bilder von gestern:

zuerst die beiden bilder aus dem garten: tatsächlich, der eine krokus direkt an der hauswand blüht heute! ansonsten sind überall ganz viele grüne spitzen zu sehen von osterglocken, tulpen, hyazinthen, milchsternen....



und nicht zu vergessen die schneeglöckchen, die sich mittlerweile überall im garten ausbreiten - zum beispiel auch da, wo ich ein paar äste aus einer winterdeko entsorgt habe... jetzt sieht es wieder ungemein dekorativ aus.



dann die arbeiten von gestern: der blitzeinfall zuerst, man kann ihn leider wirklich nicht so recht fotografieren, aber vielleicht kann man trotzdem erkennen, wozu dieses stück filz dienen kann:

und dann das blatt, das mich morgen in richtung alabama verlassen wird: es ist aus walliser schwarznase gefilzt, was ihm sehr viel stand und form gibt und mit den langen haaren der heidschnucken bestickt (die idee mit dem besticken verdanke ich einer kurskollegin vom ballenberg und ich wollte das lange schon probieren, hatte aber bisher keine idee wozu...).
vielleicht geht ihr mal selber schauen, in welch illustrer gesellschaft es sich dann wieder entfalten darf: hier findet ihr fotos von bereits eingesandten blättern - mitmachen kann wohl wirklich jeder!


Kommentare:

  1. Eigentlich gehen die Kommentare !?! An blogger mach ich nämlich gar nichts..
    Aber die Bilder werden tatsächlich nicht groß, die hab ich "klein" hochgeladen, vielleicht liegts daran.
    Bin natürlich immer noch an deinem Kommentar zu den Filzschuhen interessiert...aber jetzt muß ich erst mal meinen host gängig machen, oder so ähnlich (ist wie Tappen im Dunkeln bei mir im Moment !)
    genervte Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Blätterprojekt ist ja schon irgendwie irre. Da hängt dein Blatt dann demnächst unter 30 000 anderen irgendwo in den USA? Wahrscheinlich wird es kaum auffallen, aber es ist doch etwas ganz besonderes. Ich habe nur nicht so ganz verstanden, warum dieser Blätterbaum entstehen soll. (Vielleicht hätte ich aber auch nur intensiver lesen sollen). Da überleg ich doch auch gleich... Spontan fällt mir nur nichts individuelles ein.
    Liebe Grüße von Ute

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blatt ist wunderbar geworden und ich kann mir vorstellen, wie stolz du bist, ein Teil dieses tollen Projekts zu werden.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. superschönes blatt, super projekt (leider geht momentan die infos-seite dazu nicht auf), spricht mich sehr an, da mein mann und ich seit einigen jahren ein arboretum (ein 200-jahre-alter baumpark mit unglaublich seltenen bäumen aus aller welt und rhododendren direkt aus dem himalaja, der frühere eigentümer war naturforscher dort) vor dem verfall retten wollen. ich mache das manchmal "garten-guerilla", befreie also die unmittelbar betroffenen kleinbäume und traum-azaleen, die 3 m und mehr hoch sind, von erwürgenden brombeeren. wie kann man sowas sterben lassen. bäume leiden doch auch! so ein textilprojekt wäre eine gute idee, um hier in irland aufmerksamkeit zu erzeugen. doch der park wurde einst von engländern angelegt, doofe engländer, doofe bäume, denken hier fast alle.

    AntwortenLöschen