Donnerstag, 30. April 2009

ein tag zum aufatmen...


nachdem gestern bei uns die windpocken ausgebrochen sind, was ich aber erst so spät bemerkt habe, dass das mitnehmkind für die spielgruppe schon unterwegs war...und ich einen arzttermin abgemacht hatte...und dann den ganzen vormittag auf der suche nach einem bestimmten spagyrik-spray im raum baden war...und der tag also schon gelaufen war, als ich um halb zwölf endlich wieder zuhause war...

(am abend habe ich dann noch die pflanzen vom dienstag eingepflanzt und einen riesenkorb wäsche gebügelt)

...gehts heute deutlich besser: ich muss zwar immer noch heftig für jeden tupfen tanno-hermal verhandeln (wobei es sich eher um den tatbestand der erpressung handelt als um ebenbürtige verhandlungen...), aber wenigstens habe ich heute mal ein bisschen aufräumen können. die windpocken-lady ist übrigens fit wie ein turnschuh (braucht allerdings wieder einen mittagsschlaf) und so werden alle spielkameraden aufgeboten, die es schon hinter sich haben...

...mal sehen wie es weitergeht in den nächsten tagen ... hier munkelt man von schulschliessungen wegen schweinegrippe... das hat mir gerade noch gefehlt...

Kommentare:

  1. Das kenne ich irgendwie!
    Kleinkind mit Windpocken und Fit wie ein Turnschuh!!! Wir haben es zum Glück hinter uns.
    Wünsch dir trotz allem eine gute Zeit und träum nicht noch vom tanno-hermal
    Liebe Grüsse
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. ohh, ich kann dir gut nachfühlen!
    wünsche der kleinen patientin wenig von dem unangenehmen jucken und allgemein baldige besserung!
    liebe grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  3. Du Arme!!! Ich habe das in einem Aufwasch gemacht! Josch war 5, Silas 2 und Emely fast 1 Jahr. Da konnten sie miteinander spielen- das war klasse!
    Du hast mein vollstes Mitgefühl,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Solange es deinem Mädel so gut geht, ist es doch okay.
    Nur der Tatbestand mit der Schulschliessung, den find ich ja der Hammer.Wäre froh über weitere Infos...
    Habe bis jetzt nur von einem Fall im Kanton Aargau gehört...
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  5. Wir hoffen, daß dein e kleine Windpocken-Lady ihre Krankheit nicht unbedingt bei uns eingehandelt hat, aaaber das muss man ausitzen sagt Oma und Ursachenforschung wird nicht betrieben.
    Alles Gute für Euch Alle und besonders für die kleine Patientin und die geplagt Mutter.

    AntwortenLöschen
  6. Ach du jeh !!!
    Du hast mein vollstes Mitgefühl - Windpocken sind einfach blöd !!!! Ich hatte sie übrigens mit 33 während meine Tochter gerade bei der Oma war - weiß immer noch nicht wo die herkamen !?!
    Meine Beiden hatten sie dann hintereinander (natürlich !) während wir unser Haus renoviert haben, gaaanz klasse ! Man gut, dass man sie nur 1x bekommen kann !!!
    Und: in so einem Fall ist Bestechung unerlässlich (ich weiß was ich sage !) !!
    Mitfühlende Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen