Sonntag, 28. März 2010

wochenendrückblick: spinnen und palmen

mein wochenende begann bereits am freitagabend mit dem spinntreff bei rita, trotz neuer kamera ohne bilder, ich muss mich erst wieder dran gewöhnen, dass ich wieder immer die kamera dabei habe. es war wieder sehr schön, ich habe das navajozwirnen ausprobiert und dank ritas hilfe schnell gekonnt, also gelernt und fühlte mich zum ersten mal nicht mehr so ganz als anfängerin in diesem kreis. vielleicht auch, weil ich diesmal nicht so ganz ohne spinnprojekt dort ankam, dafür aber ohne wolle, da dieselbe noch zuhause lag...

***

am samstagmorgen ging es dann gleich mit palmenbinden weiter, nicht so gesellig wie in andern jahren, da vormittags (auch wir hatten noch anderes vor an diesem tag) und bei ziemlich eisigen temperaturen.


danach dann schnell in die landi und in den baumarkt: ersatzteile fürs velo für die jüngste kaufen ... und dann doch mit einem nagelneuen rosa velo nach hause gekommen ??? und natürlich mit allem zubehör, dass es dann bald mit dem filzen weitergehen kann.

***

sonntag? natürlich palmsonntaggottesdienst und anschliessend nachhausetragen der palme. bei dem heute herrschenden sauwetter sind wir dann bis auf eine runde mit dem neuen rosa velo zuhause geblieben.
das heisst: ich bin sowohl mit spinnen als auch mit stricken weitergekommen!
***
aus der gemüsekiste: chinakohl-crevetten-curry und schwarzwurzeln mit kartoffeln und wurscht und salat mit selbstgebackenem brot. (leider auch ohne bild, warum hab ich eigentlich eine neue kamera?)
und eins muss mal gesagt werden: schwarzwurzeln sind das komplette gegenteil von convenience, und ob es wirklich so ökologisch ist, wenn man an einem tag dreimal abwaschen muss, sei mal dahingestellt - plus einmal spülmaschine natürlich... geschmeckt hats allerdings auch noch fein...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen