Samstag, 13. März 2010

wolle vom yak

seit ein paar tagen experimentiere ich mit yakwolle. mit ganz feiner, vom babyyak, wie man sie im atelier pecora von frau jaton bekommen kann. spannend sie mit anderen materialien zu kombinieren.

nun habe ich mich ein wenig umgehört und bin auch noch anderweitig in sachen yakwolle fündig geworden, auf einem hof in oberöstereich werden yaks gehalten und von dort kam gestern dieses päckchen mit yakwolle: ganz andere farbe, viel mehr lange haare, aber auch sehr weich, kaum verschmutzt, nur sehr mit stroh durchsetzt. ich muss sie wohl zuerst einmal sehr zerzupfen und dann wahrscheinlich auf der maschine kardieren.
ich bin schon sehr gespannt auf das ergebnis. für bekleidung kann ich mir diese haare noch nicht vorstellen, aber die äussere schicht eines hutes... warum nicht?
ach, ja, was in dem kleinen säckchen links drin ist, weiss ich auch noch nicht, werde es aber noch erfahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen