Mittwoch, 26. Mai 2010

kurze wochen

sind immer irgendwie zu kurz. klar nehme ich mir immer vor, mir weniger vorzunehmen, weil ja die woche einen arbeitstag weniger hat. aber erstens gibt es ja zur zeit sowieso nur kurze wochen und dann gibt es da ja auch noch so nette veranstaltungen wie kindergartenreisen, die erst um 9.30 uhr beginnen sollen, dann aber doch ausfallen und das ganze zum völlig unplanbaren chaos machen.wenn dann auch noch in diesen kurzen wochen endlich mal das wetter ist, um im garten ein wenig hand anzulegen, dann bleibt immer mehr liegen. aber warum auch noch gerade dann zwei wäschekörbe nicht mehr für die bügelwäsche reichen ist mir wirklich schleierhaft. im keller deshalb weiterhin produktives durcheinander und nichts fertig gefilztes.

der pullover aus süddeutscher merino verzwirnt mit alpaka ist schon in der letzten woche kurz vor der abreise fertig geworden.
er ist wider erwarten eher kuschlig als kratzig und sehr locker nach meinem an allen enden durchgescheurten dunkelgrauen uli-knecht pullover gestrickt. ideal für nicht ganz laue sommerabende im garten. momentan regnet es aber leider.

***

gefreut hat mich gestern ein blumenstrauss von unserer schule für meinen einsatz an der projektwoche und heute die anmeldung bei rita für einen färbekurs.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen