Montag, 2. August 2010

gartentag mit regen

als heute morgen unsere urlaubenden gäste abgereist waren, haben wir uns sofort auf die notwendigen gartenarbeiten gestürzt, allerdings in der hoffnung, am nachmittag im aufgeräumten garten im liegestuhl zu liegen.
irgendwann nach zwölf begann es dann zu regnen, zuerst dachten wir noch ans weitermachen, aber dann mussten wir doch die arbeiten einstellen.
anstattdessen fuhren wir dann zur staudengärtnerei dietwyler und kauften verschiedene storchenschnäbel für das beet vor den rosen - hier herrscht die knifflige situation, dass einerseits die kletterrosen an der warmen hauswand gut gedeihen, unten im beet aber der schatten vorherrscht. bisher gab es darum vor allem bärlauch hier, das soll sich jetzt nach dem ausgraben der zwiebeln aber ändern. und da sich hier freiwillig schon ein waldstorchenschnabel angesiedelt hat, wollen wir es jetzt mit weiteren kulturpflanzen versuchen.

dazwischen immer mal wieder schnecken einsammeln, fast jeden tag einen literkübel oder mehr... für unseren geschmack ist das schon so eine art schneckenplage. manchmal sind sie allerdings auch einfach schön, vor allem die mit den häuschen, die wir sowieso nicht einsammeln.

1 Kommentar:

  1. Was macht ihr denn dann mit den Schnecken?
    Ich hab sie dann schon mal den hühnern vom Nachbarn gebracht. Ob die die fressen?
    Schöne Ferien noch, Frauke

    AntwortenLöschen