Sonntag, 29. August 2010

ist es wirklich noch august?

ein spannendes, erlebnisreiches, aber irgendwie schon ziemlich herbstliches wochenende liegt hinter uns.

wir haben viel gekocht, unter anderem kalmar und tintenfisch in tomatensauce, aber auch zwetschgenkuchen, coteletta alla milanese, apfelmus und pizza.

der kater durfte am samstag unseren garten und am sonntag den diverser nachbarn erkunden. dabei hatte er eine begegnung mit dem dicken mickey von nebenan, der ihn nicht mehr gehen lassen wollte. ich trug ihn dann vom grundstück der nachbarn. hoffentlich schadet das nicht allzusehr seinem katerimage...

wir machten eine wunderschöne cacherunde rund um scherz (kein witz!) und fanden dabei nicht nur die übliche plastikdose, sondern auch mindestens 18 verschiedene pilzsorten. keine ahnung welche wir hätten essen können, aber fotografieren kann man sie alle.

zuguterletzt fanden wir noch die riesige raupe eines grossen weinspanners in unserem garten und haben ihr zur beobachtung nun einen improvisierten raupenkäfig gebastelt.

ausserdem haben die jungs jede menge vokabeln gelernt (warum kann ich mir heute eigentlich wörter merken, obwohl es mir in der schule mindestens genauso schwer gefallen ist wie den jungs heute?), wir spielten karten und lernten neu arschlöcheln (wir von den kindern) und mau-mau (die kinder von uns). und nicht zuletzt hat der grosse ganz alleine einen riesigen rucksack für sein klassenlager in der kommenden woche gepackt (ich hätte jetzt gerne so einen scanner, wie am flughafen, so dass ich sehen könnte, ob er auch wirklich alles hat...)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen