Mittwoch, 3. August 2011

worte

so, fotos gab es ja jetzt in den letzten beiden posts genug. heute gibt es nun ein wenig wort-content.

die letzte ferienwoche ist heute nicht mehr einfach angebrochen, sondern schon beinahe zur hälfte rum. ok, bei uns hat sie erst gestern so recht angefangen, denn der montag, als nationalfeiertag, war ja frei und also eher noch dem wochenende zuzurechnen. ausserdem ist kai erst am dienstag aufgebrochen, ausnahmsweise nicht zur arbeit, sondern zum mundharmonikaspielen. erinnern sie sich vielleicht noch an dieses ständchen? mittlerweile kann er das zwar viel besser, kann aber immer noch einiges dazulernen und freut sich ausserdem, einmal ein paar tage mit gleichgesinnten zusammen zu musizieren.

also begann unsere letzte ferienwoche gestern. und zwar mit einem dreistündigen coiffeursbesuch. vier köpfe mussten neu frisiert werden, zweimal so "wie immer" und zweimal was ganz neues. bei uns gibt es eine eherne regel: wer in die schule kommt, geht zum coiffeur und bekommt die haare nicht mehr von mir geschnitten. also hiess es gestern für das angehende schulkind zum ersten mal auf den blauen coiffeursstuhl sitzen und es gab ponyfransen, etwas, was ich sowieso nicht kann. und der mittlere trennte sich von seinen langen haaren. eigentlich finde ich das immer noch schade, aber der tolle haarschnitt entschädigt mich ein wenig.

ausserdem gibt es für die letzte ferienwoche eine din-a-4 grosse to-do-liste. gestern konnte ich bereits vier positionen abhaken, darunter auch solche wie heckenschneiden... und heute habe ich munter weitergewerkelt und kann auch heute 4 (oder 5) positionen abhaken. ob ich den häckseldienst, den ich vermeintlich in diese woche gelegt habe, obwohl er erst nächste woche kommen wird, wirklich abhaken kann? eigentlich nicht. aber die stundenplan-synchronopse ist auch schon fertig, zum schulanfang fehlt also nur noch ein turnbeutel, mehrere quadratkilometer einbindepapier und das, was die grossen buben mir so in letzter sekunde zurufen werden. bevorzugt sind das turnschuhe. die kann man natürlich besonders gut noch am samstagabend besorgen... vorher erwarte ich nämlich keine näheren angaben auf meine heutige frage, ob wir noch etwas einkaufen müssten.

ausser haushalt, garten und schule gibt es dann auch noch solche positionen wie "post" und "filzquadrat" auf meiner liste. denn eigentlich sollte ich auch mal wieder ein wenig arbeiten. in drei wochen soll ich eine kleine vorherbstliche kollektion abliefern können... und bereits in etwa zehn tagen sollte mein neues kursprogramm stehen. ausserdem war da noch der stand an maria himmelfahrt für den ich noch einen halben zentner steine brauche, zum umfilzen. die webseite sollte mal wieder ein wenig gepflegt werden...

morgen werde ich wenigstens mal mit dem filzen beginnen. hab ich mir jedenfalls fest vorgenommen. darum wünsch ich nun eine gute nacht und verabschiede mich aufs sofa. immerhin sind ja noch ferien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen