Freitag, 16. September 2011

schwarzäugige susanne

oder: es gibt sie noch, die gartenposts.

seit mehreren jahren versuche ich mich schon an der schwarzäugigen susanne. weil ich bei einjährigen pflanzen immer einen igel in der tasche habe, habe ich mir aber noch nie eine der im handel reichlich angebotenen halbwüchsigen pflanzen gekauft, sondern es jahr für jahr mit den samen aus einem tütchen versucht.
bis zu diesem jahr war diesen versuchen wenig erfolg beschieden, dafür hat es dann um so besser geklappt.

so sah die susanne im juni aus, zwischen den imposanten tomaten ein wenig klein und mit noch viel platz zum klettern (übrigens an der ehemaligen palme...)

aber sie blühte. und ich fotografierte die erste blüte.

im august blühte sie immer noch und das frischgebackene schulkind posierte davor. gut so, denn sonst gäbe es keine fotos von ihr. inzwischen war sie längst am ende der palme angekommen und eroberte den strick, mit dem die palme am haus befestigt ist.

und jetzt im herbst blüht sie nur noch ganz oben. dafür hat sie unter herum eine überraschung parat. ist es schön trocken und sonnig schiesst sie mit einem feinen knall ihre samen in die gegend... ein paarmal hat sie auch schon den kater getroffen, dessen sonnenplatz vor ihr ist.

überall vor dem aus kann man nun die samen  und samenhülsen der susanne finden. aber hier hat sich auch noch etwas anderes eingeschlichen. wer findet es?

(ach und weils so schön ist: wer zuallererst den "fremden" samen findet und mir sagen kann, von welcher pflanze er stammt, der bekommt ein tütchen mit den samen meiner susanne. ein klick aufs foto macht dieses gross. )

Kommentare:

  1. das i der mitti ä stoggrosäsamä jawohl ich weiss das haargenau weil ich ha mit drei lesebrillen und einer lupe alls unter die lupe gnuu

    AntwortenLöschen
  2. ...und im eifer gad vergessen z gratulieren zur schönen susanne

    AntwortenLöschen
  3. Sind da nicht noch Ringelblumensamen drauf?

    lg Rita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich denke es ist ein Samen von einer
    Stockrose.Liegt in der Mitte.
    LG
    Meggy

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe geschaut & geschaut und bin & bleibe ahnungslos. Ist aber nicht schlimm, denn schließlich bin ich ja auch eine schlechte Topfgärtnerin!
    Und selbst im Garten meiner Mutter sind aus einer teuren Samentüte Wicken & Kapuzinerkresse nur je ein Pflänzchen im Topf entstanden - trotz wärmendem Wintergarten. Für uns lohnt sich dann doch eher der teure Jungpflanzentopf ...
    Aber Dein Ergebnis der Susanne ist wirklich bemerkenswert! Denn solche Pflanzhöhen haben bei uns noch nicht einmal die gekauften Susannen erreicht - und zur Saatreife ist auch nie eine gekommen ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen