Dienstag, 13. Dezember 2011

10 + 9 + 31 = 50

fünfzig windlichter gefilzt - nicht von mir selbst, aber unter meiner anleitung und in dieser adventszeit. die gruppen waren immer in etwa gleich gross, so um die 10 windlichter jeweils. zwei "kommerzielle" eltern-kind-kurse...


 (und hier war ein windlicht noch nicht fertig...)


...und drei vormittage in der ersten klasse der primarschule. insgesamt 31 kinder in 3 gruppen.


hier habe ich jeweils vorher die geschichte vom filz in der arche noah erzählt, so dass die kinder ein paar grundlegende kenntnisse über das filzen mitnehmen konnten. und hier gab es klare vorgaben: alle zuerst in weiss ein grundgerüst und anschliessend dekorieren mit bunten wollresten. und das dann ganz nach gusto. so sind dunkle und helle laternen mit abstrakten und konkreten bildern entstanden. interessant fand ich die unterschiede unter den gruppen und die gruppendynamik. eine gruppe jammerte über die viele arbeit ... wobei ja ein kind reicht, um die stimmung komplett kippen zu lassen eine andere gruppe war mit dem walken so schnell, dass wir kaum mit schneiden und anprobieren an die gläser nachkamen.
und ich kenne jetzt 100% der erstklässler... (also alle kollegen meiner tochter). dazwischen ergaben sich immer auch noch ein paar nette gespräche und wir hatten insgesamt viel spass - auch mit denen, die es doch ziemlich mühsam fanden... und die staunten, wie schnell ein völlig verbeulter sack in ihren händen dann doch noch form annahm.
wer übrigens auf den obigen bildern den wal findet ... na, dem schenk ich die geschichte von der arche noah. spässle gmacht, kein gewinnspiel.

Kommentare:

  1. Also ich würde ja zu gerne die Geschichte hören! Und die Idee mit den Windlichtern finde ich super! Mein Sohn geht auch in die erste Klasse, und schon in der Vorschule habe ich mit den Gruppen gefilzt. Es macht zwar riesig Spaß, aber es ist wirklich so, wie du es beschreibst. ;-) Ich hab noch nie Windlichter gefilzt, wärst du böse, wenn ich mir die Idee bei dir klaue? Ich finde sie so toll! Sei herzlich gegrüßt, Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stefanie...SCHÖN! Ich sehe schon, wir sind da mal wieder auf der gleiche Linie....der Glaskörper vom großen blauen Schweden läßt sich halt super einarbeiten...Mit deinen 50 kann ich zwar nicht mithalten, dennoch haben wir doch einige Lichter diesen Herbst produziert...Frohes Fest aus der alten Heimat...
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen,
    das sieht ja echt toll aus, gibt es dazu eine konkretere Anleitung, wie diese Windlichter hergestellt werden? Ich würde das gerne mit einer 4ten Klasse machen, hab aber noch keine passende Anleitung für Windlichter gefunden.. aber die sind echt klasse :)
    liebe grüße

    AntwortenLöschen