Montag, 12. Dezember 2011

und wieder: wochenende und so

um den gestrigen post noch zu erklären: wir sind - und damit meine ich zunächst uns erwachsene - gerne bereit, unsere freie zeit in den dienst einer guten sache zu stellen und darin auch einigermassen geübt. nicht ohne stolz kann ich sogar sagen, dass wir das bereits an die beiden grösseren kinder weitergegeben haben und auch sie sich selten zu schade sind, zu helfen. nur manchmal kommt es eben zu ehrenamtsballungen ... und ausserdem war unser wochenendprogramm durch den kunstturnsamichlaus auf den kopf gestellt: samstag arbeitseinsatz und sonntag frei geht eben besser als samstag frei (und thermalbad) und sonntag dann ab 9 uhr ehrenämtlen. deshalb waren wir beiden grossen gestern abend ziemlich sofareif und ich musste erst noch den wagen für das heutige filzen in der schule vorbereiten.

es war aber insgesamt ein schönes wochenende - auch wenn die welt der kunstturner uns immer noch teilweise vorkommt wie ein fremder planet. aber er wird erkundet werden (erobert vielleicht eher nicht). zur entspannung habe ich dann am samstag- und sonntagabend noch zwei pilze gestrickt.



 und heute dem farbenmixadventskalender hinterhergenäht.


und tatsächlich: eine knuffige eule ist herausgekommen - auch bei mir. der blick ist immer noch etwas irritierend, aber wir werden sehen, wie es weitergeht.

Kommentare:

  1. jöjöjööööööö sind das heissi pilz!!!! und d wüllä? selber gspunnä? wenn dann die tochter doch kei chappä will niämti dä serig pilz :-). jööööööö. de sind so cooooooool!

    AntwortenLöschen
  2. liebe gugus,
    tja, die pilze sind wirklich aus selbstgesponnener wolle, ich dachte die naturfarben mit denen ich geübt habe, sind gut für die pilze. dabei sind sie natürlich ziemlich naturalistisch geworden... aber ich denke auch schon über die eher psychedelische variante nach - eigentlich sind pilze ja auch selten so langweilig braun, sondern ziemlich oft spannend in den farben. momentan hab ich hier einen resten violett liegen...
    lassen sie sich überraschen!

    AntwortenLöschen
  3. So eine gelbe Eule mit wunderhübschen, unterschiedlichen Augen ist echt selten!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen