Donnerstag, 23. Februar 2012

ab heute oder seit heute?

egal.
ab heute wird gefastet (hätte ich heute morgen früh schreiben können.)
also: seit heute wird gefastet. (schreibe ich weil der tag ja nun schon ein bisschen fortgeschritten ist.)

nun also, vielleicht ist das ein bisschen hoch gegriffen, denn ich faste ja nur teilweise. was heisst, ich trinke keinen alkohol und esse keine süssigkeiten. bis ostern. wobei ich nicht mal komplett "süss" faste. denn einmal in der woche steht bei uns ein süsses mittagessen auf dem programm und ich müsste extra kochen. also faste ich nur die extra-süssigkeiten. fasten also weniger sinne von verzicht auf nahrung als als verzicht auf liebgewonnene, aber nicht notwendige gewohnheiten. den keks zum kaffee, das stückchen schoggi nach dem mittagessen oder das glas wein zum essen oder am abend auf dem sofa.

ausser mir macht das niemand in unserem haushalt. oder vielleicht doch. im obigen sinne fasten wir alle seit knapp zwei wochen das luxusgut "spülmaschine". noch mindestens eine woche lang. dann nämlich kommt frühestens der monteur. und das fällt manchem hier schon ziemlich schwer...

falls sie sich fragen sollten, warum denn erst seit heute gefastet wird und nicht wie traditionell üblich ab aschermittwoch, nun, da gab es noch was zu feiern...


und da das geburtstagskind sogar bei der auswahl des geburtstagsessens darauf geachtet hat, dass es nicht nur ihm, sondern auch den anderen schmeckt, war klar, dass der kuchen wohl weniger gut geschmeckt hätte, wenn ein teller leer geblieben wäre.

1 Kommentar:

  1. Das Beste am Fasten sind die Ausreden für die Fastenpause. Aber-auch ich habe mir ein bißchen Verzicht verordnet. Ein wenig Besinnung auf die Zeit tut auch gut.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen