Montag, 17. September 2012

sammelpost

huch, schon wieder beinahe eine woche vorbei seit dem letzten post. da muss ich mich ja nicht wundern, dass die besucher in meinem blog zur zeit immer weniger werden... los wäre hier ja genug, alleine zeit und lust zum bloggen und zum fotos machen fehlen mir gerade ein wenig. (dazu vielleicht ein andermal mehr)


donnerstag war ich mit der filzfreundin, die nicht mehr filzt, sondern nur noch spinnt und strickt, in huttwil, bei "filz in der scheune" und das einzige bild, ausser einem verwackelten von den spinnerinnen, zeigt fische, gehäkelte fische... naja, ich wollte auch nicht so alles fotografieren, denn werksspionage ist nicht so meine sache, und bei den fischen hab ich gefragt. in huttwil gab es wie immer viel handwerklich gutes aus filz und garn zu sehen. ich finde es sehr gut, dass das konzept seit zwei jahren ein wenig offener ist und auch strickerinnen und weberinnen eine plattform bietet. 


der garten erfreut uns gerade ausser mit reichlich tomaten mit einigen sonnenblumen. eine wollte ich lachen lassen, aber irgendwie wirkt sich immer noch recht verkniffen - vielleicht liegt es daran, dass sie sich eine topf mit der tomate teilen muss? ansonsten wird es auch hier immer herbstlicher...


 was uns aber nicht davon abhält, auch noch sommerliche unternehmungen zu machen.


gestern gings darum aufs land, zu freunden, ...

unbedingt grossklicken! dann sieht man eiger, mönch und jungfrau und noch andere berge!

...die uns mit einem perfekt organisierten picknick mit diesem ausblick überraschten. ein richtig schöner sonntag, den uns auch zwei stunden stau auf der a1 nicht wirklich verderben konnten...

Kommentare:

  1. mein gott, sind diese fische entzückend!
    liebe grüße
    martina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die Fischli hab ich letztes Jahr schon bewundert, doch dieses Jahr haben sie sich sogar vermehrt. Fötele wäre offiziell erlaubt gewesen, habe es aber auch unterlassen. Frau kann so auch besser geniessen und staunen. Habe Deine Blüemli bei den Spinnerinnen auch gesehen;-) Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen