Dienstag, 23. Oktober 2012

ein spinntreffen wirkt nach.


am vergangenen freitag habe ich ans spinntreffen bei rita eine hohle filzkugel mitgenommen, in der ich meinen gotland-kammzug geparkt hatte, um das gefussel der wolle in grenzen zu halten. ausserdem kann man so schön aus dieser kugel herausspinnen, ohne plastikgeraschel und wegrollendes knäuel.
aber irgendwie war mir die innovation nicht so ganz klar - den anderen frauen am spinntreffen aber schon.  und weil die begeisterung so gross war und ich wohl ein wenig betriebsblind (gefilzte hohlkörper stehen hier ja wirklich genügend herum...) habe ich mich heute morgen gleich mal drangemacht, und zwei kollegen für das arbeitstier auf dem oberen bild gefilzt.

 

und voila, hier sind sie: einmal in königsblau und innen weiss-gestreift mit augenförmiger öffnung. und einmal innen dunkel, aussen engadiner-fuchsschaf mit so einem lustigen zipfel, an dem man das ganze dann auch noch aufhängen kann. 

und weil das ganze einfacher geht als ich dachte, kann ich diese wollkugeln auch noch zu einem ziemlich zivilen preis anbieten, nämlich für 38 franken. 
wer am spinntreffen dabei war und gerne eine möchte, bekommt geburtshelferinnenrabatt. (30.-)

die kugeln sind etwa 15 bis 17 cm im durchmesser gross und die öffnung erlaubt es, bequem einen kammzug oder auch ein wollknäuel hinein zu stecken. (man kann nämlich auch draus heraus stricken, häkeln etc.)

Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee!
    Herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin dabei!
    So einen zum aufhängen - wäre ganz toll!
    Herzlichen Dank jetzt schon!
    Liebi Grüess - ZiZi

    AntwortenLöschen
  3. grossartige idee, liebe stefanie ☺ die einfachsten sind meistens die genialsten ☺
    grüessli, dana

    AntwortenLöschen
  4. Da muss ich mich doch gleich melden. Ist eine tolle knolle und so stylisch. Dann macht das spinnen doppelt so viel spass. Eine wenns geht in den farben der natur nur nicht tarnig�� danke schon jetzt gruss daniela

    AntwortenLöschen