Mittwoch, 31. Oktober 2012

filz, fotos und fötzel*


momentan ist hochsaison für filzkurse. jede woche laufen zur zeit zwei kurse und es macht richtig spass, so viele schöne sachen entstehen zu sehen. lustig ist es, zu sehen, wie sich in jedem jahr wieder neue schwerpunkte bilden. so waren im letzen jahr die lichterketten der renner - dieses jahr sind es die täschchen. trotzdem kam - auch weil die tochter den dritten platz belegte - am montagnachmittag ein lichterkettenkurs zustande und ich kann nun die fertige lichterkette der tochter zeigen.
am samstag wird dann nochmal ein täschchen-tag sein, am vormittag mit den etwas kompliziertern eulentäschchen, am nachmittag mit noch einmal drei mädchen, die sich ein täschchen für kleinigkeiten filzen wollen.


nebenbei entsteht immer wieder mal eine spinnkugel, auch "tolle knolle" genannt. die zwei hinten kennen sie ja schon, die beiden vorderen sind neu dazugekommen, wobei die in herbsttönen quasi schon verkauft ist.

***

heute geht der oktober zuende, und irgendwie war es für mich ein langer monat. das bestätigt auch ein blick ins fotoarchiv - während durchschnittlich monate so hundert bis zweihundert bilder produzieren, sind es im oktober fast 500 geworden. ganz klar: ferien, dann noch die reise zu den grosseltern und weiter ins schöne taubertal, der geburtstag der tochter, nebst kinderparty, der garten, der sich allmählich herbstlicher gibt, öfter leckeres essen (ich sag nur: foodspotting...), und nicht zuletzt der schnee, der hier immer noch liegt.

***
der adventsmarkt, die dorfweihnacht rückt näher. ich bin am flyer gestalten, am blachen machen und sonst vor allem dabei, mir gemeinsam mit meiner mitorganisatorin gedanken zu machen. wie wird es sein am 1.12.? werden viele leute kommen? wieviel essen müssen wir bereit halten? wieviele getränke? wird es reichen, wenn zwei personen das buffet machen? werden alle aussteller mit ihren plätzen zufrieden sein? wieviele tannenbäumchen braucht es, um den aussenbereich zu dekorieren? wie wir die deko innen werden? wer tritt noch auf, ausser dem bereits geplanten events (eröffnung mit der goldwand-brass-band und puppenspiel mit der märlistube von verena deiss)? und immer wieder die frage: wie wird das wetter?

***
gestern habe ich den umschlag mit meiner bewerbung für die internationale filzausstellung "...in bewegung" zur post gebracht. kai hat mir geholfen, fotos zu machen, ich habe die bewerbungsunterlagen zusammengestellt und nun bin ich gespannt, ob meine filzobjekte gefallen und ausgestellt werden. auch hier weiss ich eigentlich nicht so recht, was mich - beziehungsweise meine objekte - da erwartet. wie ist das niveau? habe ich den richtigen ton getroffen mit meinen umsetzungen des themas?
auf jeden fall werde ich die ausstellung sehen, denn ende februar werde ich zur 18.deutschsprachigen filzbegegnung nach göttingen fahren. es ist zwar noch lange hin, aber ich freue mich jetzt schon. schade ist, dass ich den 14. geburtstag des mittleren verpassen werde...

***

schon viel näher, nämlich schon nächste woche, ist der art-yarn-spinnkurs für den ich mich angemeldet habe. und da freue ich mich schon ein wenig konkreter drauf! auf der liste, was man mitbringen soll steht auch eine fotokamera. also wird es sicher auch was hier im blog zu sehen geben...

***

*fötzel sind zu hochdeutsch schnipsel. (hat aber besser gepasst, wegen der alliteration!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen