Montag, 21. Januar 2013

endlich wieder: geflochten und gefilzt!

für den kurs am kommenden samstag wollte ich mich schnell noch ein wenig mit bindungen beim weben beschäftigen und bin dabei auf etwas völlig faszinierendes gestossen.


nun möchte ich die neuen anregungen und ideen in eine art sitzkissen umsetzen - für die filzbegegnung im februar.


beim versuch aus der fläche in die dritte dimension zu kommen habe ich mir das halbe wochenende das hirn verknotet. 


und heute morgen habe ich spontan beschlossen, dass hier nur noch ein probefilz in der fläche helfen kann. parallel habe ich immer wieder gezeichnet und geplant und nun weiss ich, wie es gehen könnte...

(der schönste moment bei dieser arbeit ist es, die vorfilzstreifen miteinander zu verflechten - und wenn dabei das muster entsteht. das ergebnis wird dann massgeblich dadurch beeinflusst, in welche richtung die zuoberst liegende faserschicht läuft: aber gerade diese unregelmässigkeit macht das geflecht lebendig.)

wer gerne wissen will, wie das geht - es hat noch freie plätze im kurs.

1 Kommentar:

  1. Wie präzise und sorgfätig du arbeitest! Schade dass du so weit weg bist! Ein Kurs bei dir ist bestimmt spannend.

    Ich hab im Rahmen eines anderen Workshops die Grundlagen von solchen Flechtarbeiten kennengelernt, aber was du machst, geht weit darüber hinaus.

    Viele Grüße aus Belgien
    Beate

    AntwortenLöschen