Montag, 28. Oktober 2013

ausstellung 3

nun ist glücklicherweise alles verräumt, und endlich zeit, ein wenig auf die ausstellung zurückzublicken. am freitagmorgen musste ich ganz dringend noch spontan zwei plakate für den plakataufsteller basteln...

 

 am abend um sechs konnten wir dann mit den aufbauarbeiten beginnen. die tochter übernachtete bei der freundin, und die männer trugen alles notwendige über die strasse in den ennetraum.


ich durfte auspacken und die sachen an den richtigen stellen platzieren. 


hier noch ein wenig herumzupfen...


 und alles ins rechte licht setzen:


doch am nächsten morgen, als es am späten vormittag mit der ausstellung losging, stahl die sonne den lampen erst mal die show. 


den samstagmittag über war es witterungsbedingt dann auch eher ruhig. aber als die familie gegen fünf uhr am abend den apero auftischte, war der ausstellungsraum dann doch ganz schnell voll. und auch am sonntag war ich den ganzen tag über im gespräch mit menschen, die gekommen waren, um meine filzsachen anzuschauen.


der grosse hat noch ein paar impressionen fotografiert...
ich habe mich sehr gefreut über das grosse und rege interesse an meinem schaffen ... bei den menschen aus meiner umgebung und bei denen, die extra von weit her kamen. bei denen, die sich von mir erklären liessen, wie und woraus filz überhaupt hergestellt wird, aber auch beim "fachpublikum".
es hat grossen spass gemacht... ein bisschen was bleibt noch zu tun (ausser dem wegräumen) denn nun heisst aufträge abarbeiten und ideen mit auftraggebern ausloten...


Kommentare:

  1. sieht ganz interessant und schön aus. das zweitunterste bild links ist ganz spannend. ich hoffe das nächste mal habe ich zeit wen du eine ausstellung machst.übrigens der zwerg im rucksack ist etwa 3.5 - 4 kg schwer. also nicht so schwer wies aussieht.
    herzliche grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stefanie, danke für deine schöne Ausstellung und den Filzaustausch. Ich habe es genossen.
    Hadiah

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön deine arbeiten und der blog, danke gruß wiebke

    AntwortenLöschen