Freitag, 7. Februar 2014

ferien...

nur hühner füttern und keramik bemalen, das wäre uns natürlich zu wenig für die ferien. 

 

darum kochen wir unter grossem technischem aufwand zum beispiel beinahe vegane kichererbsenküchlein, die wir dann in butter herausbacken, damit wir zwar nicht als omnivoren, aber dafür vielleicht als flexitarier durchgehen könnten. vielleicht kümmert uns der ganze esshype auch garnicht, aber falafel schmeckt einfach gut.


beobachten sonnenuntergänge. (nachdem nur noch eine tanne übrig geblieben ist, sieht die jetzt dafür um so imposanter aus.)


ich nutze wie schon in den weihnachtsferien wieder die ausschlafzeit der schul ferienkinder für die fertigstellung eines (zugegebenermassen: grossen) filzauftrags.


 in der benachbarten grossstadt waren wir auch schon. und haben wieder mal was entdeckt, was wir bisher noch nicht gesehen hatten. (und? wer weiss, wo der frosch sitzt?)


ausserdem rettete ich eine kleinkindhose durch einsetzen von 10 zentimeter fleecestoff an  beiden knien und machte so kurzerhand aus grösse 104 grösse 114 (oder so, jedenfalls passt sie jetzt wieder).


 ach ja, und noch was leckeres haben wir gekocht: hühnercordonbleu, ergänzt mit kartoffelscheiben aus der hauseigenen friteuse, zitrone, salat und ketchup...


1 Kommentar:

  1. Ich LIEBELIEBELIEBE Falafel! Und wusste gar nicht, dass die einfach gar nicht so schwer zu machen sind. Und die Bratkartoffeln sehn auch toll aus. Mmmh, ich krieg Hunger :,)
    Die Hosenverlängerung finde ich super, das merke ich mir!

    liebe Grüße!

    E

    AntwortenLöschen