Mittwoch, 26. März 2014

kreuz und quer

ganz klar muss dieser post damit beginnen, dass wir immer noch kein telefon und kein festnetzinternet haben. da das ganze jetzt seit 2 wochen so geht, haben wir mittlerweile eine reihe von ersatzmassnahmen getroffen. damit anrufer zum beispiel nicht immer hören müssen, dass es unseren anschluss nicht gibt, gibt es eine weiterleitung auf mein mobiltelefon. damit wir (auch und vor allem mit dem ausland) telefonieren können, haben wir ein guthaben auf skype. und das internet funktioniert ja glücklicherweise dank mobilinternetstick. am abend gibt es manchmal eine runde vom mittleren organisiertes w-lan per hotspot, damit die nicht mit einem datenabo verwöhnten mobilphöner all ihre verpassten whatsapps und den digitalen familienkalender updaten können.

da das alles aber nicht wirklich lustig ist, bemühen wir uns parallel auch darum endlich wieder einen festnetzanschluss zu haben. pardon, einen funktionierenden festnetzanschluss natürlich, denn nominell sind wir ja kunden des orientalischen telefonanbieters. gestern war dann in diesen bemühungen so eine art höhepunkt erreicht: will heissen, innerhalb eines tages hatten wir immerhin vier bis fünf verschiedene diagnosen, wo der fehler liegen könnte: wir hatten hier ein neues modem (das modem könnte defekt sein - auch wenn es schon xmal getestet wurde), am vormittag kam ein mitarbeiter der gesellschaft, die die leitungen betreibt und zog eine neue leitung vom anschluss bis zur dose, installierte eine neue dose und versicherte uns, dass jetzt alles in ordnung sei, zumindest innerhalb des hauses, weil anschluss hatten wir weiterhin keinen. (ein anderer mitarbeiter hatte vor ein paar tagen mehr glück: nachdem er alle nebenstellen abgehängt hatte, ging das telefon für 72 stunden wieder, rekord in den letzten zwei wochen!) diagnose: der ehemals staatliche telefonanbieter hat irgendwas falsch gelötet?! (ok, die sind fleissig, das müssen die nämlich bereits zwei mal am sonntagmorgen gemacht haben, weil just dann der anschluss weg war), der freundliche herr vom ehemals staatlichen telefonanbieter sagt: nein, an uns liegts nicht, alles richtig gelötet, es ist ein softwareproblem zwischen modem und orientalischem telefonanbieter. und der orientale  - na, sie ahnen es schon - sagt, nix da, der staatliche, der wars, der soll jetzt mal aber hopphopp zackzack, weil der kunde wartet ja schon so lange...

also falls sie jetzt lachen mussten - mir ist es gestern gründlich vergangen. irgendwann will sich heute der orientale oder der staatliche oder weiss der gugger wer melden. oder morgen, oder am freitag.
und ich gehe jede wette ein, wenn wir diese woche nochmal telefon haben sollten, spätestens sonntagmorgen fällts aus.

***

darum zu erfreulicherem. gestern kam superpünktlich schon die zweite frühlingspost. diesmal von der hansedeern.  der kartenständer füllt sich also! danke!


***


ein bisschen grössere post kam auch. da diese wollbestellung eher eine lagerauffüllaktion war  hatte ich zuerst das gefühl, dass es garnichts zu freuen gäbe, aber als ich dann das paket aufgemacht habe und mir die appetitlich verpackten wollen entgegen kamen, da hab ich mich dann doch gefreut! vielleicht ist das dann auch ein anreiz, endlich mal wieder was zu filzen, weil für den oster- und den frühlingsmarkt könnt ich schon noch ein paar sachen brauchen, aber momentan gehen leider ein paar andere sachen vor.

***
einschub in sachen telefon: gerade hatte ich noch ein gespräch mit einem technischen support. ich verzichte auf die wiedergabe des telefonats und empfehle ihnen anstattdessen die lektüre wahlweise von warten auf godot oder der nashörner von ionesco.

***

die vorbereitungen für den vorkurs an der filzerbegnung in hohebuch gehen voran. es macht grossen spass für eine ganze gruppe die unterlagen zusammenzustellen. allerdings habe ich es total unterschätzt wieviele flechtstreifen es für eine so grosse gruppe braucht. da trifft es sich gut, dass ich mit der tochter heute sowieso in die stadt muss um ihr gwändli für die erstkommunion abzuholen. ich bin mal gespannt, ob es ein passendes gibt! wir werden wohl einen ganzen stadtbummel draus machen können, denn in die bibliothek wollen wir auch noch und hausschuhe kaufen und sicher fällt uns noch das eine oder andere ein...

1 Kommentar:

  1. hach, ein feines plätzchen haben die frühlingsfische bei dir bekommen....
    heute habe ich, voller freude, deine hübsche karte aus dem briefkasten gefischt. danke schön! ich wünsche dir auch wunderschöne ostertage!
    lg mickey

    AntwortenLöschen