Mittwoch, 5. März 2014

mein projekt für die fastenzeit: ein gefilzter kreuzweg

die idee entstand bereits im letzten sommer oder vielleicht sogar schon im frühjahr des letzten jahres. seither habe ich viel im skizzenbuch notiert und gezeichnet, auch schon mal ein paar proben gefilzt, aber immer wieder wurde die eigentliche ausführung wegen anderer, dringenderer filzarbeiten für markt, ausstellung oder kunden vertagt. anfang des jahres habe ich dank meines neuen kalenders dann eine art jahresplanung gemacht und es tat sich für die fastenzeit eine möglichkeit auf, den mittlerweile auf papier schon ziemlich weit gediehenen kreuzweg in filz umzusetzen.
nun habe ich zwar nicht erst heute begonnen, sondern schon in den letzten tagen ein wenig herumgewerkelt, aber eigentlich geht es heute los. in loser folge werde ich hier im blog die bisher entstandenen teile zeigen und je nach zeit und lust ein paar gedanken zu den kreuzwegstationen mit ihnen teilen. alle vierzehn stationen haben ein einheitliches format von 25 auf 25 cm und das gleiche grundmaterial, nämlich dunkelgraue neuseelandmerino. ein grobes gerüst ist vorgegeben durch ein durch die mitte verlaufendes kreuz und einen etwa 2 cm breiten umlaufenden rahmen, wobei nicht immer beide elemente vorkommen werden, wenn, dann aber in dieser form. hinsichtlich formen, farben, materialien, techniken der einzelnen kreuzwegstationen habe ich zunächst meine assoziationen zu den jeweiligen situationen notiert und werde sie nun stück für stück umsetzen.


zum nachlesen: alle kreuzwegstationen finden sich unter dem stichwort kreuzweg.

Kommentare:

  1. …was für eine schöne Idee; da bin ich schon sehr gespannt auf die Ergebnisse! Liebe Grüße. Anu

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine wunderbare Beschäftigung in der Passionszeit. Ich freue mich auf den von dir skizzierten Weg. Ich werde ihn mit Freude verfolgen.

    AntwortenLöschen
  3. Interessant. Ich bin immer offen für neue Ideen, wie diese.

    AntwortenLöschen