Samstag, 7. Juni 2014

grossprojekt sichtschutz



zuerst müssen wir die füsse für die pföstchen betonieren. (zum ersten mal mit beton gearbeitet: eigentlich garnicht so schwer, nur beim nächsten mal nehmen wir nicht den fertigbeton aus der landi. da waren schon ganz schön viel grosse steine drin.)


während der beton aushärtet schneide ich 90 quadrate je 33cm x 33 cm zu, sortiere sie nach farben und nähe sie zu 150 cm x 100 cm grossen flächen zusammen.


den überblick behalten ist nicht immer ganz einfach.


 hier sind die einzelnen flächen vorbereitet und warten darauf zu den drei panels zusammengenäht zu werden.


 die maschine braucht öl. kein wunder, denn da sind schon einige kilometer faden durchgelaufen.


 so sah das ganze aus, bevor ich die seitenteile an die mitte nähen konnte.


 der ganze esstisch als erweiterter nähtisch.


 nur noch ein bisschen quilten an dem mittlerweile 340 cm x 150 cm messenden teil.



der stoff passt über die pföstchen, die pföstchen in die betonklötze... pffffff, grosse erleichterung. auch das gewicht der klötze passt zum nicht ganz leichten stoffteil.


und diesen blick haben wir nun vom unteren sitzplatz aus (sonst müssten wir auf garage und autos schauen.)


und so sieht uns die geschätzte nachbarschaft.


Kommentare:

  1. Ist das toll!!!! Sowas wünsche ich mir auch für den Garten!
    Bei mir fügen sich solche Patchworkteile nur leider NIEMALS anständig zusammen....

    AntwortenLöschen