Freitag, 27. Juni 2014

meine woche

ja, auch zwischen den wochenenden passiert hier allerhand. vor allem habe ich in dieser woche endlich mal wieder gefilzt. man könnte sogar sagen, ich hätte so ein bisschen ins blaue hinein gefilzt.



das hat aber keinen rock für die tochter gegeben, sondern den lampenschirm, den ich hier schon mal erwähnt habe. also nicht den ersten, sondern schon den fünften. ich müsste die aber mal vernünftig fotografieren, damit ich sie auch wirklich hier zeigen kann.

ausserdem hab ich so ein bisschen versucht, ein paar sachen noch vor den ferien zu erledigen. ausser der dorfweihnacht (also die anmeldungen dafür) und so allerlei anderer organisationskram sind das vor allem die anfertigung von sommerlichen hosen und die beendigung verschiedener textilprojekte.


 der blumenstrauss im bild fand hier im post vom letzten wochenende erwähnung.


spinnen (oder vielmehr flachs und papiergarn verzwirnen) kann man ja glücklicherweise beim fussballgucken, sonst wär ich noch lange nicht so weit. und den rest schaffe ich auch noch, den sowohl die schweiz als auch deutschland sind ja im achtelfinal und haben noch mindestens ein spiel vor sich... ( wir also mindestens zwei).

ab und zu verlangen die tomaten oder die haare nach zuwendung und dann läuft auch noch das internationale festival für material- und figurentheater figura gerade in der nachbargemeinde. am donnerstag haben wir es geschafft, ganz spontan und ohne vorbestellung uns eine vorstellung des griechischen duos merlin puppet theatre anzuschauen. der titel ist clowns houses, es ist eigentlich eine eher trostlos-komische geschichte, aber vor allem die figuren und die sonstige ausstattung haben neben der story bestochen.

http://www.figura-festival.ch/programm/programm2014/single/?no_cache=1&tx_umschukulu_pi1[showUid]=102&cHash=684f227b29cd0488a631c32189555b8b

auch noch zu erwähnen wäre als der zeitfresser der woche das neue smartphone, an dessen bedienung ich mich erst noch gewöhnen muss. aber nichtsdestotrotz hab ich schon ein paar lustige sachen damit ausprobiert. zum beispiel das zeiterfassungsapp, in das ich mal alles eingetragen hab, was ich gemacht habe, drei tage lang. (also danach hätte man das app kaufen müssen, und das war dann ganz gut so, denn sonst würde ich vermutlich die ganze zeit damit verbringen, zu erfassen, womit ich meine zeit verbringe...)

Kommentare:

  1. Die Hose wird ja toll!! Ich hoffe, der Nahttrenner liegt da nur zur Zierde :0)

    endlich Wochenende! genießt es

    AntwortenLöschen
  2. ich musste den bund erhöhen, weil der mann ein leises unbehagen äusserte. und ich kann das dann nicht sehen, wenn da immer einer so am hosenbund rumzuppelt. dann lieber gleich ändern.

    AntwortenLöschen