Freitag, 31. Oktober 2014

unser gemüse heute


ganz toll in der sonne. und auch garnicht wirklich herbstlich. ein grosser zuckerhutsalat, lauch, pak choi, tomaten, kartoffeln, die obligaten riesenrüebli, randen.

ich bin sehr froh, dass es diese woche nicht schon wieder endivien gab. auch wenn der test mit den gekochten endivien gut verlaufen ist, leider aber nicht wirklich fotogen. am vergangenen montag gab es eine wähe (kuchen) mit gedünsteten endivien und einem guss aus rahm, ei, käse, frischkäse. die endivien habe ich, wie spinat, als blätter gedünstet. besser hätte ich sie vor dem dünsten in feine streifen geschnitten wie für salat, denn auch nach dem dünsten waren sie noch ziemlich zäh - nur jetzt eben lappig-zäh und auf der wähe liessen sie sich kaum schneiden. was zu einem optisch zweifelhaften ergebnis auf dem teller führte. aber schmackhaft!
diese woche freue ich mich besonders über den pak choi, da habe ich schon ganz lange ein rezept im auge und das gibts dann auch gleich heute abend. aus gründen sind wir nämlich zu zweit zum abendessen, menschen unter zwanzig müssen ja feiern heute.
mit den riesenrüebli haben wir uns auch angefreundet, als rohkost in scheiben sorgen sie echt für aufsehen und schmecken tun sie sowieso.

ihnen wünsche ich ein schönes wochenende!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen