Sonntag, 12. April 2015

12/4/15

ein gartenrundgang in 12 bildern. 


 zuerst mal ins gewächshäuschen schauen - hier wachsen tomaten, dill und sonst noch vieles.


aus dem holunderbaum wächst auch was - vermutlich eine sonnenblume, die eine meise dort deponiert hat, um sie aufzuhacken.


und auch auf dem beet wächst es  - endlich keimen die erbsen! das problem an der sache: die haselnussäste, die ich als rankhilfe für die erbsen ins beet gesteckt habe, scheinen auch weiterzuwachsen, mal schauen, ob es was nutzt, die knospen abzuknipsen.


 die nuss hat sich im geissblatt festegeklemmt. oder wurde auch sie von einem vogel deponiert?


 gartenentdeckung: das immergrün wird in diesem jahr zum ersten mal blühen - die knospe befindet sich direkt neben dem stein.


 check: rhabarber wächst. (wie fast überall hat es auch hier bärlauch, der aber rasch dem rhabarber unterliegen wird.


 gartenentdeckung nummer zwei: an der südseite des hauses kommen in diesem jahr zum ersten mal die maiglöckchen zum blühen. sie freuen sich darüber, dass ich hier relativ konsequent gegen den bärlauch vorgehe. dadurch bekommen sie mehr licht. sie stammen wohl noch aus einer älteren phase des gartens, ich habe sie jedenfalls nicht eingesetzt, aber unser garten hält auch nach zehn jahren noch überraschungen bereit.


 und immer wieder schaffen es auch pflanzen sich zwischen dem bärlauch anzusiedeln - hier ein paar zusätzlich von schnecken gebeutelte veilchen.


 der alte holunder grünt wie immer zögerlich. unser hausbaum ist wohl auch schon ziemlich alt.


 rankhilfe mit hühnergöttern. ein paar wochen wird es schon noch dauern bis die zierwicken bei den steinen angekommen sein werden.


 und hier lauert der wald. wenn ich nicht regelmässig alle ahörner entfernen würde, würde hier bald ein wäldchen rund ums haus wachsen.


anstattdessen blühen hier die johannisbeeren.


und dort wachsen die pfingstrosen, die ich von ihrem ursprungsstandort immer wieder mal im garten verteile. drei jahre sind sie jetzt schon hier zuhause, sie könnten also so langsam auch mal dort blühen...

das ist also viel anfang im garten... heute war aber auch so ein tag, der so richtig vorfreude auf den kommenden sommer aufkommen liess. mal schauen, was so alles noch wachsen wird.
mehr 12er gibt es wie immer bei caro.

1 Kommentar:

  1. schön, wie es in deinem garten grünt und blüht! wir entdecken hier in unserem neuenalten garten auch täglich neues.
    ♥ monika

    AntwortenLöschen