Mittwoch, 27. Mai 2015

sketchnotes



angefangen hat eigentlich alles damit, dass ich eine session  über sketchnotes von der republica15 gesehen habe. der begriff war mir schon bekannt, aber wie das funktioniert war mir neu. danach habe ich dann ein bisschen herumrecherchiert, bin hier und da auf interessantes gestossen und habe vor allem frau hölles 30tagesketchnotechallenge entdeckt. mittlerweile bin ich schon bei tag 14 angelangt, habe die tochter infiziert und wenn sie mögen, können sie die einzelnen sketchnotes jeden tag auf instagram verfolgen. (rechts der link)


und dann stiess ich irgendwann auf einen gesketchnoteten tages-, wochen- oder sonstwieablauf. was mich dann wieder auf die idee brachte, das auch zu versuchen. und so habe ich den ablauf für den workshop, den ich am wochenende geben werde, auch mal als sketchnote gestaltet. für mich selbst war es eine grosse hilfe zur visualisierung der zeiträume, in denen gearbeitet werden kann, schon allein deshalb hat sich dieses vorgehen gelohnt. nun bin ich gespannt auf die reaktion der teilnehmerinnen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen