Samstag, 20. Juni 2015

aus dem wetter das beste machen


 so richtig toll war das wetter in den letzten tagen hier ja nicht - meine hoffnung wäre jetzt, dass es dafür am kommenden wochenende, an dem der mittlere gefirmt wird, wirklich sommerlich wird.
wir haben aber versucht, das beste draus zu machen. gestern abend nutzten der mann und ich die abwesenheit aller kinder zu einem kleinen fahrradausflug in den biergarten vom lägernbräu in wettingen. und als wir gegen neun uhr wieder zurück waren, rechtzeitig um das erste heimkommende kind (sie kamen ordentlich nach alter gestaffelt, je älter, je später) einzufangen, war es noch hell genug, einen kleinen blumenstrauss aus dem garten zu machen und zusammen mit der marmelade fürs wochenende zu fotografieren. (walderdbeeren und weisse träuble aus dem garten - ich liebe kleinmengenmarmelade!)


 danach blieb es noch lange genug einigermassen angenehm draussen, dass der mann sogar noch die gitarre holte.

***

und so richtig übel wurde es dann erst heute morgen. die tochter und ich hatten flohmarktsachen gepackt, in fahrradanhänger und satteltaschen, und machten uns um halb acht auf  den weg zum kinderflohmarkt. am anfang nieselte es nur ganz leicht. dann war der lift in die stadt defekt, so dass wir den berg hinaufschieben mussten. und als wir endlich auf dem platz ankamen, hatte es gerade so richtig zu regnen begonnen. die stände waren gemäss der mail vom wochenanfang "das wetter wird gut, wir verzichten auf dächer über den ständen" ungedeckt und zuerst stellten wir ... uns unter. glücklicherweise hatten wir einen tisch mit einer befreundeten familie, so dass wir gemeinsam schimpfen konnten. die mädchen setzten sich unter den tisch, die flohmarktsachen decken wir mit einer vorsorglich eingepackten plastikplane zu und dann warteten wir erstmal ab. bis ich die idee hatten, den mann anzurufen und mit zwei alten sonnenschirmen auf den platz zu bestellen. nach etwa einer stunde hatten wir ein einigermassen dichtes dach über dem stand und verkauften überraschenderweise nicht einmal schlecht. was mich dann aber mit dem markt definitiv versöhnte war dieser fund:


ein vollständiges buchstabenstempelset! GROSSBUCHSTABEN. 248137! flohmarktfund... sommerpost... stempelkarten... ich bin dann mal am stempeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen