Samstag, 26. Dezember 2015

weihnachtstraditionen




auflösung: der obere teller enthält die reste vom weihnachtssuppenhuhn, die krippenfiguren haben wir schon so lange wie unsere kinder, und fast so lange machen sich die könige erst auf den weg und stehen erst am 6. an der krippe.

Kommentare:

  1. oh schön hat er glanget der röslichöhl &wir au so krippe schu lang schu so lang dass der maria die haare ausgehen muss unbedingt mal bi öpperem ein eggli schaffell abschneiden & die heiligen drei könige sind öppen so lang in planung müsste die mal machen endlich aber was will mä de sind uffem weg

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich gut, Traditionen haben was...besonders gut gefällt mir, dass sich die Könige jetzt erst auf den Weg machen...
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Auch Dir, liebe Stefanie, noch eine friedliche und entspannte Weihnachtszeit und die allerbesten Wünsche zum neuen Jahr.
    Wie schön, daß die Könige sich erst auf den Weg machen ...
    Irgendwie berührt es mich immer befremdlich, wenn ich sehe, daß schon im Advent die Krippe komplett mit Kind und Königen aufgebaut ist. Bei uns war die Familie auch erst mal unterwegs und das Kind war eben erst in der heiligen Nacht da. Ebenso mußten die Hirten und die Könige erst mal das Kind suchen.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen