Sonntag, 13. März 2016

das zwölfte foto: ein strang wolle.


für das zwölfte foto hat sich das warten definitiv gelohnt, denn heute nachmittag kam tatsächlich noch für einen kleinen augenblick die sonne hervor und brachte das bisschen farbe in diesem strang selbstgesponnener wolle zum leuchten. er besteht gewichtsmässig zu zwei dritteln aus wensleydalewolle in naturweiss - das ist der eine teil des zwirns - und zu einem drittel aus einer mischung aus leinen und seide. zuerst vor allem wegen der farbe kombiniert, gefällt mir jetzt auch der griff des garns. vom leinen-seide gemisch habe ich noch ganz viel, da werden sicher noch ein paar andere kombinationen dabei herauskommen!

Kommentare: