Donnerstag, 11. August 2016

… denn der anfang des neuen findet stets im chaos statt.

diesen satz von joseph beuys fand ich neulich, vermutlich aus dem zusammenhang gerissen, bei meinen recherchen für ein handout für einen grundlagenkurs. und irgendwie ist er dann hängengeblieben. und steht jetzt auf meiner neuen homepage, auf der sie vielleicht mit absicht, vielleicht auch per zufall  in der nächsten zeit landen werden. 

 

der mittlere sohn hat einen nicht unerheblichen teil seiner ferien dafür aufgewendet. wir haben gebrainstormt, ein bisschen rumskizziert, fotografiert, er hat viel zeit vor dem computer verbracht (hätte er sonst auch) und ich auch (darunter hat der blog ein wenig gelitten).


manchmal sah mein bildschirm auch so aus, dann konnte ich zwischendurch auch mal wieder was anderes machen.
aber warum erzähle ich ihnen das jetzt hier?
weil sich ein bisschen was auch hier im blog ändern wird. ich wollte gerne meinen blog, auf dem ja das filzen manchmal nur eine nebenrolle spielt, ein wenig von meinen hm, geschäftlichen aktivitäten trennen. wegen der professionaliät und so. da ich aber meinen brand (höhö!) filzquadrat nicht aufgeben will, wird die webseite in zukunft eben unter der adresse filzquadrat.ch zu erreichen sein. und der blog eben nicht mehr. der blog bekommt wieder seine alte adresse (die er auch nie ganz aufgegeben hatte) binimgarten.blogspot.com. vielleicht bekommt er auch seinen alten namen zurück, eigentlich mochte ich nämlich das bild vom gärtlein ganz gerne, auch wenn mir beim alten gartensprüchlein angesichts der weltenläufe so manchmal zweifel kamen. zäune haben halt in den letzten monaten eine ganz andere bedeutung bekommen.
aber ich schweifte ab. hier im blog wird wohl dann auch noch ein bisschen umgebaut, aber das sehen sie dann ja. und von der neuen webseite, wenn sie sich denn dann dorthin verirrt haben, finden sie auch wieder problemlos zurück.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen