Montag, 12. September 2016

12 von 12 im september


schon vor dem frühstück die reste der pfirsische mit einmachzucker aufgesetzt: da heute alle frauen der familie verreisen, besteht wenig chance dass das obst noch gegessen wird diese woche.


 die tochter überprüft zum dritten mal die packliste. wie empfohlen hat sie einen angemessen grossen rucksack, den sie auch die angekündigtn 150 treppenstufen hochtragen können wird. andere kommen mit rollkoffer, na dann viel spass!


nur ein glas marmelade ist es geworden. 


im esszimmer findet sich ein grosses heupferd auf den matheblättern des mittleren.


zwischen küche putzen und packen für mich finden sich noch ein paar minütchen um mit dem besticken des buchumschlags zu beginnen. 


und fürs zweite frühstück mit mann und grossem sohn, die heute keine knaben schiessen wollten und darum weder arbeiten noch zur schule gingen.


der heugümper nochmal auf der dahlie, da sieht man jetzt auch mal das grössenverhältnis.


dann mache ich mich auf den weg. die erste längere fahrt mit dem neuen auto gleich mal zum hören genutzt und arbeit und struktur von wolfgang herrndorf gehört. das reicht dann auch noch gut für die rückfahrt.


 gleich dran gedacht und fürs neue auto eine umweltplakette besorgt.


von meiner mutter mit flachswickeln empfangen worden.


 als gegenleistung die uhr versucht in gang zu bringen.


und beim blumengiessen hoffentlich kein töpfchen vergessen.
danach ging es ins restaurant, wo ich mich nicht getraut habe, das abendessen zu fotografieren, weswegen sie weiter vorne zweimal den heugümper zu sehen bekommen haben.
gut nacht!

1 Kommentar:

  1. Liäbi grüäss der mutter guäti reis der tochter ihnen alles liebe &das heupferd hanni gern 2mal gseh

    AntwortenLöschen