Mittwoch, 12. Oktober 2016

12 von 12 im oktober

wir haben hier immer noch ferien und nutzen sie so gut es eben geht. morgens ist es meist noch hochneblig - die beste gelegenheit also, um endlich mal die werkstatt im keller aufzuräumen. 


der filztisch wäre frei, bastelbuffet und werkbank nahezu - das regal, das dringend ausgeräumt werden muss, sehen sie nicht.
und weil es gegen mittag sonniger wurde und wir sowieso in beinwil am see ein gebrauchtes flipchart abholen mussten, nutzten wir den urlaubsnachmittag zu einer kleinen wanderung. von beinwil ...


 ... starteten wir den berg hinauf...


... mit kleine umwegen...

 ... aber netter reisebegleitung.


 das wintergetreide hat schon gekeimt.


und irgendwann waren wir wirklich oben auf dem homberg, an der hochwacht. der aussichtsturm wäre eine überraschung gewesen, wenn nicht weiter unten im ort uns eine ältere dame seine anwesenheit verraten hätte. 


der ausblick auf dem turm übrigens kaum besser als von unten. blick auf den hallwiler und den baldegger see. mit blossem auge konnte man in der anderen richtung den sendeturm von radio beromünster erkennen, die kamera allerdings sah ihn nicht mehr im dunst.
vom turm stiegen wir nach birrwil hinunter und dann ging es weiter dem see entlang.


 lauschig zwischen hecken.


und auch mal eher übers wasser. in beinwil holten wir noch schnell das flipchart ab und machten uns mit einem kleinen zwischenstopp in der landi (katzenfutter, der kater frisst ja nix anderes!) auf den heimweg.


 nudelteig für nudeln mit pesto:


seit gestern haben wir etwa 2 tonnen pesto, die wir aus einem ganzen arm voll basilikum hergestellt haben. 



 nach dem abendessen haben wir noch kurz ein filmchen vom kaleidozyklus gemacht. die tochter dreht, der mann filmt und ich ähhm ... stehe daneben.

andere, die ebenfalls 12 bilder von ihrem zwölften gemacht haben, finden sie wie immer bei caro, die obendrein heute auch noch geburtstag hat.

Kommentare:

  1. kuuler tag. &das drüllerli eifach nur B O A E H ! liäbi grüäss

    AntwortenLöschen
  2. Für die Werkstatt würde ich dir so etwas hier empfehlen: http://www.palettenregal-shop.de/Palettenregal

    Das haben wir bei uns jetzt auch und es ist ziemlich praktisch. Da lagern wir alle Werkzeuge, Rohmaterialien und so ziemlich alles, was man für die Werkstatt braucht. Das Ding hält ziemlich was an Gewicht aus, daher ist es echt praktisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau. Und da tun wir dann gleich das ganze Haus rein. Ganz unten die Werktstatt und weiter passen dann alle andern Wohnbereiche. Ich denke, die Kinder könnten sich eine Ebene teilen, wenn wir Trennwände einziehen. Danke, lieber Leser, da haben sie aber ganz genau gelesen und geschaut, wie mein Platzbedarf so in etwa aussieht.

      Löschen