Dienstag, 28. Februar 2017

blogroll

in der rechten seitenleiste meines blogs gibt es seit jeher eine blogroll, also eine liste mit links auf andere webseiten, vor allem auf andere blogs. als ich mit dem bloggen begonnen habe, habe ich mir diese liste angelegt, nicht nur um meine leser (und das waren am anfang nicht so viele, später dann ein paar mehr und seit einiger zeit geht es mit dem lieben publikum immer weiter bergab) auf interessante blogs hinzuweisen, sondern auch für mich selbst. meine linklisten sortieren sich immer wieder neu und zwar so, dass diejenigen links stets oben stehen, die zuletzt einen neuen beitrag veröffentlich haben. so kann ich keinen neuen beitrag verpassen.
ab und zu sortiere ich diese listen aus, nehme neue blogs dazu, entferne alte, die mich entweder nicht mehr interessieren oder die von ihren besitzern aufgegeben wurden und auf denen lange keine beiträge mehr erschienen sind.
irgendwann wurde es notwendig, die etwas unübersichtlich lang gewordene liste in drei themenbereiche aufzuteilen, die "haustüren" enthalten (enthielten) vor allem blogs, die das tägliche leben zum thema haben, die "werkstatttüren" waren zunächst den filzblogs vorbehalten, da es aber einerseits so viele davon nicht gibt und mein interesse handwerksmässig auch mal über den tellerrand zu schauen relativ gross ist, habe ich begonnen, diesen begriff sehr locker zu handhaben, so dass zuletzt auch der historiker moritz hoffmann mit seinem blog hier gelandet ist. (frau gröner hingegen findet man hinter den haustüren, nicht etwa weil sie eine frau wäre, sondern weil sie vor allem/auch ihren alltag als kunsthistorikerin thematisiert.) die "gartentüren" stammen noch ganz aus der anfangszeit des blogs, der ja einmal mehr so als gartenblog begonnen hat, hier habe ich die linkliste der veröffentlichungen aus dem bereich garten eher in letzter zeit vernachlässigt, vor allem weil ich mich immer wieder über blogs ärgere, die zu reinen werbeplattformen werden. naja, das gibts aber wohl überall, und zählt neuerdings auch zu den gründen, warum ein blog bei mir aus dem focus geraten kann.


nun benutze ich seit geraumer zeit aber neben dem laptop, an dem immer noch meine blogposts entstehen, ein smartphone. mittlerweile schon das dritte modell, nach zwei von anderen familienmitgliedern geerbten geräten habe ich mir ende letzten jahres sogar selbst eines ausgesucht, mit einem grossen bildschirm und toller kamera, und zunehmend lese ich blogs vor allem darauf. dazu benutze ich feedly. (nicht nur dazu, denn das kann noch ein bisschen mehr.)
zu beginn waren die blogroll und die liste, die ich im feedreader hatte, identisch, weil einfach vom blog importiert, aber allmählich entwickelten sich die beiden listen auseinander. im feedreader finden sich in letzter zeit vermehrt andere themen als im blog. im blog, merke ich, bleiben aus nostalgischen gründen seiten in der liste, die ich schon lange mehr anschaue als lese, andererseits folge ich gerne anderen linklisten oder linksammlungen, zum beispiel der von herrn buddenbohm. ich nutze wieder vermehrt "absprungblogs", von denen ich weiss, dass es dort tolle links gibt, zu themen, die mich interessieren, zum tagesgeschehen, zur mobilität und stadtentwicklung, zum thema konsum.
und jetzt sind dann auch mal wieder die linklisten im blog dran. ich werde hier mal ein bisschen aussortieren und dabei auch die aufteilung in kategorien nachdenken müssen. für gute tipps bin ich aber immer dankbar, nur her damit! 
(ach ja, und eine zeitlang wird das wohl hier ein bisschen baustelle sein, bitte geben sie also obacht, es liegen bretter, hammer und nägel herum und vielleicht klafft auch irgendwo mal ein grosses loch. am ende wird aber alles gut. wenn es noch nicht  gut ist, ist es nicht das ende.)


Kommentare:

  1. Manchmal wundere ich ich mich auch über das Eigenleben meines Bloges und vielleicht sollte ich auch mal einen Frühjahrsputz durch führen.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Ich gehe ab und zu bei anderen auch noch auf ihre Links und erlebe oft, dass diese Blog`s entweder aus dem Jahr Anno..... sind oder die Seite gar nicht mehr aufgerufen werden kann. Ich habe mir vorgenommen, wie du zwischendurch mal aufzuräumen.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Ich räume auch regelmäßig meine Listen auf und habe sie jetzt auch nach Themen geordnet, damit ich mich besser zurecht finde. Entweder ein Blog lebt oder nicht finde ich sonst macht es auch keinen Spass, wenn die Hälfte der links nicht geht, z.B. schönen Frühling herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. hübsch erzählt und aufgelistet, eine gute Idee...
    ja, man sollte tatsächlich aussortieren, entweder nach Interessen oder nach Themen,..
    manche Blogseiten werden immer mehr zu reinen Werbeveranstaltungen irgendwelcher Produkte die verkauft oder an den Mann gebracht weren sollen, also die werde ich nach Überprüfung auch demnächst entfernen, auch wenn sie sich eventuell wundern warum sie nicht mehr in meiner ziemlich langen "LISTE" sind.
    das war ein echt guter Anschubser dies endlich zu tun...
    lieben Gruß angelface,,,,

    AntwortenLöschen