Montag, 17. April 2017

über ostern

über ostern gibt es bei uns fixe und weniger fixe termine. zu den fixen terminen gehört die karfreitagswanderung. ziel ist gerne ein kreuzweg (passend zur passion) und nicht zu weit weg. wenn uns nichts anderes einfällt, geht es auf den laubberg ( 2015, 2014, 2012, 2011), aber in diesem jahr nicht, denn auf der seite des jurapark aargau gibt es immer noch eine ganze menge wandervorschläge (noch mehr bei den themenwegen) unter anderem den martinsweg von wittnau aus. mit marienkappelle, kreuzweg, kraftort, brünneli und rundweg. passend für karfreitag also. 

 

fotomässig war die ausbeute nicht so gut, darum anstatt der mariengrotte die vergissmeinnicht rundherum. 


 und an stelle des kreuzwegs die gekreuzten halme.


ostersamstag gibt es traditionell eine menge zu tun: einkaufen, geschenke einpacken, nester basteln und füllen - dazu kamen heute noch ein paket aus deutschland abholen und eines beim lokalen grossverteiler und schwimmen.


ostersonntagsbrunch: vor und nach der osternestersuche. mittlerweile hatte sich das wetter ganz österlich eingeschwungen, es nieselte, regnete, nieselte.



bis zur osterkaffeetafel (innovativ mit osterhäuschen!) hatten die tochter und kai einen trickfilm fertiggestellt.


und danach gabs dann später noch irgendwann spargel, kräuterflädle und ein superfeines rinderfilet. und als dessert birnensorbet.
(und die erkenntnis, dass ostern sich nicht grossartig von weihnachten unterscheiden muss, wenn man den schwerpunkt auf gemeinsames essen legt, auch wenn das gezwungenermassen durch schlechtes wetter passiert!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen