mein blog und ich


begonnen hat das alles hier 2007, mit dem wunsch, dieses blogdings auszuprobieren und freunde und familie in der alten heimat nach einem umzug ein bisschen an unserem leben und vor allem dem garten hier im schönen aargau teilnehmen zu lassen. darum bekam der blog damals den namen "binimgarten".
den garten habe ich immer ein bisschen weiter gefasst als nur das bisschen mehr oder weniger gepflegte grün rund um das häuschen, in dem wir wohnen. der garten wurde dann das, was mir gerade freude machte und was ich auch anderen gerne zeigen wollte. getreu den worten von susanne mayer, die lange über dem blog standen:



was wir im garten suchen, ist die gegenwelt. der schönste ort auf erden. ein zaun gehört drum, allenfalls ein türchen ist erlaubt. dieser ort kann überall sein. manchmal ist er nur im kopf.


zunehmend machte mir das filzen freude, ich machte eine ausbildung zur handfilzerin, filzte viel und zeigte mein gefilztes im blog. zusätzlich nutzte ich den blog um werbung zu machen: für meine filzkurse, für ausstellungen und märkte und für auftragsarbeiten.
aus "binimgarten" wurde "filzquadrat". das passte lange zeit so für mich und war bequem. im blog stand die filzerei neben dem restlichen leben und immer wieder kamen neue themen dazu, das spinnen, das reisen, die arbeit für die gemüsekooperative. wer unter dem titel "filzquadrat" filz suchte, wurde immer seltener auch fündig. gleichzeitig weitete ich meine kurstätigkeit aus und das filzen wurde mehr und mehr zur profession.
darum hat der blog jetzt wieder seinen alten namen zurückbekommen, er heisst jetzt wieder "binimgarten" - und das filzquadrat ist umgezogen, mit sack und pack, nach www.filzquadrat.ch, wo in zukunft kurse, turorials, märkte und ausstellungen zu finden sein werden.
am inhalt des blogs wird sich nicht viel ändern - da das filzen weiterhin teil meines lebens sein wird, wird es auch weiterhin im blog vorkommen, zwischen allem anderen!


und wer schreibt hier?


ich heisse stefanie hofmann, wohne mit meinem mann, 2 fast erwachsenen söhnen und einer tochter im schönen aargau, habe vor langer zeit den beruf der buchhändlerin und den der lehrerin für deutsch und geschichte erlernt und bin momentan familienfrau und filzerin, textilbegeisterte und mitglied einer gemüsekooperative und noch ganz viel mehr.


  

Kommentare:

  1. Filz ist das neue Gold!!!

    AntwortenLöschen
  2. ja! sag ich doch schon immer!
    (danke für die ermutigung, kann ich gut gebrauchen, so mittten im grossen bloumräumen.)

    AntwortenLöschen
  3. Wauw, wie schön du bist, liebe Stefanie!
    Ich hoffe, ich finde bald wieder Zeit mich in die Blogwelt herum zu schauen.
    Hadiah

    AntwortenLöschen
  4. super tolle Arbeiten, wahnsinn!!!!!!! :)

    AntwortenLöschen
  5. Du machst das wirklich ganz super, und wenn ich Zeit hätte, würde ich alle Filzkurse besuchen!
    Ich kann sie allen unbedingt empfehlen!!!

    AntwortenLöschen
  6. ich war eine aus dem reisebus und war/bin total begeistert von eurer ausstellung, insbesondere von den taschen, übertöpfen und hockern. wäre eine Ausstellung an der muba in basel mit dem formforum nicht auch mal was ??

    AntwortenLöschen