Mittwoch, 25. Februar 2009

eigentlich...

wollte ich mir ja heute einfach auch mal von meinem filzmittwoch freinehmen:

weil meine beiden buben nämlich keine schule hatten und auch sonst noch ein paar wichtige dinge vorzubereiten waren...

als dann um halb zehn die betten der knaben frisch bezogen und die zimmer nicht nur aufgeräumt, sondern auch noch frisch gestaubsaugt waren und die beiden bei den obligatorischen aufgaben für den unterrichtsfreien tag waren...
tja, da sprach der grössere von beiden: mama, willst du heute nicht filzen?
(... und es hörte sich fast ein bisschen an wie: schaffsch heut nix? bisch faul?)

und just in diesem ruhigen moment (ohne das in der spielgruppe versorgte böhnchen), da lief mir doch gleich etwas über den weg (bei spider felt), das ich so ganz spontan filzen wollen mochte: die international fiber collaborative macht einen baum, einen baum für den 30.000 blätter gebraucht werden.

“Much like a live tree is interdependent on its leaves and roots for survival, societies are interdependent on the greater whole, family units, communities, and countries. Participants from around the world are invited to create leaves to contribute to the creation of the tree. “



die idee fand ich gut, und irgendwie fand ich plötzlich die vorstellung, dass ein blatt dieses baumes von mir sein sollte, auch gut - eine idee war auch sofort da, nämlich unbedingt wolle von hiesigen schafen, so wie geschoren, ungewaschen, noch nach schaf riechend und mit ein bisschen natur drinnen... (fotos gibt es frühestens morgen)

und kaum hatte ich meinen filzkrempel ausgepackt, da kam auch schon die nächste idee angeflogen... (auch morgen die fotos) ... und wurde nach dem mittagessen umgesetzt.

den nachmittag haben wir dann im garten verbracht: endlich sonne, endlich mal die winterbedeckung abnehmen und sehen, was da schon wächst - und wir können berichten: es ist viel und morgen blühen sicher die ersten krokusse ( wenns nicht wieder schneit).

dann haben wir noch unseren ersten besuch bei aldi suisse gemacht: maultaschen fürs töchterlein... (nur ums zu sagen: das wird nicht mein laden... muss ich schon im ausland wohnen - was so schlimm auch wieder nicht ist - will ich es einfach nicht haben, dass nach der kasse alle waren auf den boden fallen, wenn ich nicht schnell genug bin... aber die kassiererin war dafür echt nett...)


wer fragt jetzt noch nach fotos? kommt alles morgen... heute sind wir nicht dazugekommen.

Kommentare:

  1. Die Idee ist klasse!
    Kann da jeder mitmachen? So ganz habe ich da beim ersten Lesen noch nicht verstanden.
    Die Idee mit den Filzblättern ist aber so ein tolles Projekt (kleiner eben) für eine Klasse oder Gruppe.
    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  2. liebe ela,
    schulkalssen etc. sind sogar extra zum mitmachen aufgefordert!
    wird aber knapp, zeitlich...
    hier noch ein link:
    http://www.internationalfibercollaborative.com/pdf/treeflyer.pdf

    AntwortenLöschen
  3. Was man nicht alles macht für so einen kleinen Zwerg!!
    Aber die Maultaschen sind dafür lecker!!!!!

    Ganz liebe Grüsse

    Rita

    AntwortenLöschen