Samstag, 9. Juni 2012

solarfärbung (?)

reste vom eierfärben (rotholzsud), eine dose alaun,die ursprünglich mal zum herstellen von knete gedacht war und ein grosses einmachglas brachten mich auf die idee, es doch auch einmal mit einer solarfärbung zu versuchen. 


am 14. mai habe ich das ganze pi mal daumen angesetzt (vorher noch eine strange seide/merino gesponnen).


und auf den balkon gestellt. nun bin ich wahrscheinlich kein besonders geduldiger mensch, ausserdem schien die sonne gefühlt sowieso viel zu wenig und heute war ich einfach zu neugierig, was aus dem strang wohl geworden war...


nun, das ganze sieht lustig aus, ein bischen gestreift (man hätte die verdrehung des strangs wohl lösen sollen...), aber momentan gefällt es mir noch ganz gut. glänzen tut es nicht (mehr?). aber vielleicht kommt das ja wieder, wenn die wolle und vor allem die seide ganz trocken ist.
nun muss ich nur noch mal so viel garn spinnen, um demnächst auch noch meine gesammelten blüten von der malve auszuprobieren. die lass ich dann vielleicht auch länger stehen...

Kommentare:

  1. soviele menschen können soviele dinge, da kann man bei netzüberbeanspruchung schon manchesmal ganz wirr werden - deswegen mag ich deine spontanaktion. es ist mir ganz nahe, dinge einfach auszuprobieren, da plötzlich alles, was ich denke zu brauchen, vorhanden ist. schön ist es, vom wissen anderer profitieren zu können, spannender (auch wenns bei mir manchmal in die hose geht) es selber zu probieren. lese gerne bei dir, viel spaß!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschönes Rot ist's geworden!
    Viel Glück mit Malven! Meine Sockenwolle wurde wääck-beige letztes Jahr (mit dunklen Malvenblüten...). Brombeerresten (vom Konfi/Gelée machen) haben's dann gerichtet und ein schönes Altrosa gegeben...

    Liebs Grüessli
    Esther

    AntwortenLöschen