Donnerstag, 17. Oktober 2013

gibt es ein leben neben dem filz?

 

eigentlich natürlich momentan eher nicht, aber trotzdem ist auch hier herbst und ein bisschen was haben auch wir hier hingebracht an herbstbastelei - ein baum, der anders als seine kollegen draussen immer mehr blätter bekommt - und immer schönere.



und heute neben dem mittagessen habe ich quittengelee gekocht (und mir beim schneiden der früchte eine riesige blase am zeigefinger geholt...)
ansonsten haben wir gestern den ausstellungsraum besichtigt und so allmählich bekomme ich eine vage idee, wie die ausstellung in gerade einmal zehn tagen aussehen soll... ein paar sachen müssen noch fertig werden, aber morgen stehen erst einmal ein spannender ausflug und die detailplanung des kindergeburtstags am samstag an...

1 Kommentar:

  1. Diese Frage stelle ich mir gerade auch und der Tag müsste ein paar Stunden mehr haben. Bevor mir meine Männe das Wassser in meiner Färbeküche abdreht, filze ich jeden Tag. Kleinere Sachen kann ich dann ja auch in der Küche machen.
    Quitten fangen hier oben erst an und dann hole ich mir bestimmt auch wieder diese Blase vom schneiden. aber für das leckere Gelee und das Quittenbrot nehme ich die gern in Kauf.
    Liebe Inselgrüße Sheepy

    AntwortenLöschen