Freitag, 12. Februar 2010

höhepunkt der packaktion

die jüngste in der badewanne, ich vor ihrem kleiderschrank, sachen heraussuchend, die zum skifahren praktisch sein sollen. kommt der mittlere um die ecke: "mama, ich hab ne idee, wann wir meinen geburtstag feiern können!" "hm." es folgt die sehr sinnvolle erörterung eines nachmittagstermins, der wegen einer verlegung des unterrichts für alle seine kollegen schulfrei ist, und "das beste dran: da hat sicher keiner was anderes, weil die ja sonst schule hätten!" klingt einleuchtend.
damit aber noch nicht genug. (ich mittlerweile beim unterhosenabzählen) "ich weiss aber noch nicht so recht, was wir da machen sollen." (11 bis 12 jährige...) "geländespiel kommt nicht in frage, aber ein quiz, können wir sowas machen?" (ja, mein sohn, gerne, ich freue mich, dass du gerne deinen geburtstag mit deinen kollegen feiern willst, aber jetzt bin ich am packen!!!) "ja, schau doch mal nach, wir haben da noch was, haben wir mal vorbereitet, aber dann doch nicht gebraucht!" und tatsächlich, findet er das material...

sicher wird es noch irgendetwas zusätzliches brauchen, aber in den grundpfeilern steht das geburtstagsfest, und der koffer für das böhnlein ist auch gepackt.

und ich verabschiede mich mit dieser szene aus dem ganz normalen familienwahnsinn in die skiferien.

Kommentare:

  1. viel spass im schnee und hoffentlich viel an der sonne!!!
    liebe grüsse,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen