Donnerstag, 25. März 2010

gemüsekiste

die gemüsekiste hält mich momentan ein wenig in atem. zum einen wusste ich ja nicht ganz sicher, ob sie am dienstag schon geliefert würde, hatte also noch gemüsevorräte, zum anderen ist diese woche eine, in der nicht immer alle zuhause essen: einmal essen die kinder auswärts, einmal sind wir alle zusammen am suppenzmittag, einen abend bin ich nicht zuhause (männer sind jäger, nicht sammler, mit den entsprechenden kochkünsten) deshalb brauchen wir eigentlich viel weniger gemüse-mahlzeiten als die kiste hergeben würde.
dafür wäre mehr obst besser, denn zvieri und znüni braucht es trotzdem. (das werden wir in der nächsten woche ändern)

in dieser woche aber braucht es ein wenig kreativität, um alles verarbeiten zu können. ausserdem will ich die gemüter ja positiv stimmen, was die grüne kiste angeht. deshalb gab es heute nicht nur rüebli-, nüssli- und randensalat, sondern auch eine rüeblitorte. so geht dann auch gemüse zum zvieri.
sehr gut war die kohlrabi-mangold-lasagne (als krautstiel schmeckt es nicht so gut...) gestern abend und nachher gibt es blumenkohlgratin.

Kommentare:

  1. Mangessen meine Kinder am liebsten als Torte! Ein bißchen Speck anbraten, Mangold dünsten und alles in eine Springform mit Hefeteig ausgelegt. Ei mit Milch und Gewürzen verquirlen, drübergießen und eine Stunde backen! Lecker!!!! Geht auch mit Rosenkohl
    (Zei Rezepte sind schon bei mir angekommen ;))
    LG,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Oh, Rübli-Torte ist was feines...
    Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen