Samstag, 6. März 2010

vom wetter ausgebremst

oder: spontane umentscheidung teil 2.


seit heute morgen um 7 uhr sind bei uns schätzungsweise 7 zentimeter schnee gefallen. und es schneit weiterhin. eigentlich wollten wir heute endlich mal wieder auf den markt nach waldshut. da die strassen aber alles andere als geräumt sind, lassen wir das lieber und essen den vorletzten rhabarber aus der tiefkühltruhe als kuchen, bauen den kaufladen auf und ich bin froh, dass wir nicht unbedingt raus müssen. jetzt mache ich mich wieder mal an mein mammutprojekt inventur meiner wollvorräte.

Kommentare:

  1. Brrr, ein echter Wintereinbruch. Ich muss allerdings gleich noch mal raus....
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    tröste dich hier sieht es nicht anderes aus.Wir müssen das Beste raus machen.Schönes Wochen
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Es ist einfach schon wieder nicht fair. Im Unterland erstickt ihr im Schnee und wir hier oben kriegen nur ein Fläumchen ab vom Ganzen. Dabei hätten wir doch die Sportferien gehabt. So blööööd.
    Ist ungewöhnlich die ersten zwei Schneeglöcklein um diese Jahreszeit im Garten zu entdecken und unsere Bienen sind auch schon am Pollen sammeln gewesen. Aber wenigstens ist es wieder kälter.
    Gruss aus den braunen leicht gezuckerten Schamser Bergen

    AntwortenLöschen