Dienstag, 20. Mai 2014

teeswater x exmoor horn


vielleicht ist das ansteckend... oder es liegt am wetter. jedenfalls war mir danach, das in somerset im letzten sommer gekaufte vlies auszupacken und der weiteren verwendung zuzuführen.


 wunderschöne löckchen, wenn auch tropfend vor wollfett.


und äusserst unwillig gegenüber der verarbeitung zu einem sitzfellchen. (im letzten herbst habe ich schon mal ein paar locken zu einem windlicht verarbeitet, da war ich auch schon von den filzeigenschaften nicht gerade überwältigt. jetzt habe ich mal im fleece and fiber sourcebook nachgeschaut - teeswater wird als "reluctand felting" beschrieben, über die filzeigenschaften von exmoor horn findet sich nichts, die spinnerinnen sind zufrieden, "at best" wird vermerkt, aber die haben ja auch andere ansprüche!)


einen teil habe ich gewaschen, damit ich die wolle kardieren und verspinnen kann.
in der hinteren kiste hat es die obligaten farbigen locken, die die schafe zur kennzeichung auf dem rücken tragen, da sie mehr oder weniger frei übers exmoor wandern. die farbe ist (logischerweise) wasserfest. aus denen würde ich zu gerne ein windlicht macht, mit dem titel shepherds delight ... oder so. sonst hat wahrscheinlich niemand freude an diesen farbigen locken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen