Samstag, 21. Mai 2016

eine fischtasche


nun ist die frühlingsfischpost zu ende gegangen. geblieben aber sind mir acht handgedruckte stoffe, plus zwei bonusstoffe! die wunderschönen drucke, die mit viel mühe und freude hergestellt worden sind, sind natürlich viel zu schade, um im schrank liegen zu bleiben. deshalb habe ich mich ganz schnell nach einem schnittmuster umgeschaut, um die stoffe zu verwenden.
für eine decke waren es mir ein bisschen zu wenig und auch die farbigkeit zu gleichförmig, darum verfiel ich auf die idee, eine tasche zu nähen.

ein einfaches schnittmuster sollte es sein, damit die einzelnen stoffe auch wirken konnten und darum fiel die wahl auf die reversible shoulder bag von sew diy


zuerst stellte ich eine fläche aus den einzelnen stoffen her - um es insgesamt ein bisschen abwechslungsreicher zu machen, habe ich einzelne stoffe auch zerschnitten.


das nähen ging verhältnismässig fix - jedenfalls im vergleich zum zusammenstellen der stoffflächen. eine kritische situation gab es, als ich die komplette tasche, die ich auch noch mit einer stabilen zwischenlage aus baumwollflanell versehen hatte, durch den träger wenden musste...


dann mussten nur noch die beiden böden eingenäht werden und schon war die tasche fertig. ich freue mich zur zeit an den bunten glasstecknadeln, die ich mal auf dem flohmarkt gekauft habe.


und so sieht die fertige tasche aus. auf der einen seite habe ich vor lauter freude über das passende, übrig gebliebene stück eine tasche aufgesetzt.


man sieht, auch innen überall fisch!


mit den gedruckten stoffen kam ja manchmal auch noch so allerhand nettes verpackungsmaterial oder sonstige handgemachte kleinigkeiten, die ich natürlich alle auch aufgehoben habe. so fand das band von martina schon verwendung um eher langweilige stellen in der  zusammengestellten fläche zu kaschieren.


und mit den garnen, die meist die stoffstücke zusammengehalten haben, kann ich noch einzelne fischformen durch stickerei betonen. die tasche ist also noch immer nicht ganz fertig, ich habe sie aber gestern schon mal zum spinntreffen ausgeführt!

Kommentare:

  1. Oh, noch so eine, die nicht lange zögert, sondern sofort losnäht, das freut mich sehr. So wachsen alle Stoffe zu einem harmonischen ganzen zusammen und werden auch spazierengeführt, so toll. Das Schnittmuster gucke ich mir auch mal an und lache über die Atlasseiten als Schnittmusterpapier, so nett. Ganz ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für ein fischig-schönes Taschenexemplar! Viel Freude damit und herzliche Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. foll läss!!!!! du faglisch währli nüd lang. boaeh!

    AntwortenLöschen
  4. Die ist wirklich sehr schön geworden. Und einmalig. Viel Freude mit der tollen Tasche.
    Lg
    Martina

    AntwortenLöschen