Donnerstag, 21. Juli 2016

ferien

seit zwei wochen denke ich, dass ich eigentlich garnichts zu berichten und zu zeigen habe, was wir so in unseren ferien machen. aber so ganz stimmt das halt auch nicht. in der vergangenen woche gab es noch ein paar termine, aber seit dieser woche wird es deutlich ruhiger. 


unter der terrasse wohnt auch in diesem jahr wieder eine  blindschleiche, die sich einmal am montagmorgen gezeigt hat.


auf dem weg in die bibliothek hat uns dieser bauarbeiter den gefallen getan, neben den fuchs zu stehen.


am wochenende waren wir in aarau unterwegs - am wochenmarkt, in der stadt und in der stadtgärtnerei. und haben dabei entdeckt, dass rue royale ende des monats im cafè des theater tuchlaube spielen. 


am sonntag haben wir unser altes bett abgebaut und das schlafzimmer geputzt. danach gab es selbstgemachtes erdbeer-himbeer-träuble-aprikosen-eis. am montag kam dann das neue bett. es ist schön, aber noch ein bisschen fremdkörperig im schlafzimmer. und die vorhänge hängen auch noch nicht wieder.


am dienstag waren wir auf dem geisshof. rund um die pflanztische gibt es immer schöne stillleben. ich mag es ausserdem, arbeitsplätze zu fotografieren.


 aber wir waren nicht nur zum spass auf dem hof, sondern haben geholfen kartoffeln zu ernten.


 die zwiebeln sind auch schon geerntet.


 die abende kann man gut draussen verbringen. zum abendessen hatten wir tische zusammengeschoben und später gab es noch dessert und zwei personen am tisch (oder doch nur einer?) waren ein bisschen reisefiebrig.


und ich habe immer wieder an meinem ersten stephen-west-modell gestrickt. der amazing technicolor dreamsweater nimmt so allmählich form an. den ganze rücken muss ich noch stricken und eine interessante blende an schultern und kragen. ich wurstele mich schritt für schritt durch die anleitung, die mir aber auch viel freiheiten lässt. momentan pressiert es ja nicht wirklich mit einem wollpullover!

1 Kommentar:

  1. gar nichts isch mir viel
    boaehhhhhh willi sofort steitopf
    der tschoopä sowieso!!!!!!!!!!!!!!!!
    niä gnuäg fu nüüt. liäbi grüäss üch

    AntwortenLöschen