Samstag, 25. Februar 2017

unser gemüse heute


rosenkohl, feldsalat, eine einzige, nicht mal besonders grosse rande, rüebli, kartoffeln, lauch, ein haariger pastinakerich (ein gemüse, das so aussieht ist nicht weiblich), zwiebeln.
ok. es wird rosenkohl geben, in welcher form auch immer. (ich habe gerade mal gegugelt und dabei festgestellt, dass man rosenkohl kochen kann und dann noch in saucen ertränken, was je nach saucenzutat ein neues rezept ergibt, aber nicht wirklich eine neue zubereitungsform. die einzige alternative sieht vor ihn mit käse zu überbacken, also die elegante alternative, die jedes gemüse essbar macht. ich glaube ich muss da mal noch ein bisschen recherschieren.) und pastinake, wahrscheinlich als suppe. den rest essen wir so en passant. ausser den randen, die sich hier ein wenig sammeln momentan, aber ich lasse mir was einfallen.

Kommentare:

  1. Versuche einmal ein roher Randensalat, 2 Randen und ein Apfel fein raffeln, Zitronensaft und etwas Rahm dazu, gut vermischen und fertig ist ein frischer Salat. Wir mögen den sehr, obwohl nicht alle Randenfreunde sind!

    AntwortenLöschen
  2. oh, danke für die idee! randen sind bei uns garnicht so unbeliebt, nur sind die randen in diesem jahr ein wenig speziell, nämlich nicht saftig, sondern entweder steinhart oder schrunzelig, was beides nicht unbedingt zu einem salat passt! randenrisotto ging aber ganz gut!

    AntwortenLöschen