Montag, 26. Januar 2009

filzen und autofahren

dass das arbeiten mit dem filz nicht so recht in gang kommen will, darüber habe ich ja jetzt schon genug gejammert - kein wunder, wenn kaum einmal eine woche normal läuft und ich wirklich meine zwei vormittage zum arbeiten habe. hoffentlich wird das nach den ferien besser.

dafür bin ich innerhalb einer woche gleich zweimal in sachen filz gereist!

einmal am montag zum filzerinnentreffen zu monica (ohne bild) und dann noch einmal am sonntag zur ausstellung von 4 absolventinnen der filzausbildung am centro humanità in cabbiolo.

meine sehr persönliche auswahl aus den arbeiten seht ihr hier.
ich war sehr beeindruckt von den arbeiten, manches hat mich spontan angesprochen, manches hat mir auch nicht so gut gefallen. es waren modularbeiten und auch die abschlussarbeiten der filzerinnen ausgestellt, so dass man gut auch den weg der vier frauen nachvollziehen konnte. aber zum ersten mal ist es mir an einer solchen ausstellung so ergangen, dass ich sagen konnte: ja, so weit werde ich auch in zwei jahren mit dem filzen sein.

und das sind die vier frauen, die ausgestellt haben. die karte links ist von sandra schneider aus luven. (aufs foto draufklicken, dann kann man die karten auf der rechten seite lesen.)

Kommentare:

  1. Gell, die Wickler von Sandra sind schön, ich habe einen in Auftrag gegeben bei ihr, freuem ich schon, ihn zu tragen.
    Liebe Grüsse, Allereirauh

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja so neidisch. Warum gibt es so etwas nicht in unserer Nähe? Das Filzen richtig zu studieren, ist schon etwas anderes als alleine vor sich hin zu wurschteln. Ich bin ja schon gespannt, was es dann von dir als nächstes zu sehen gibt.
    Ich wünsche dir, dass du genügend Zeit dafür findest und sende dir liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen