Mittwoch, 1. Februar 2012

fertig gefilzt


diesmal weniger dramatisch. fertig geworden sind zwei resteverwertungs-sitzfilze, design haus konstruktiv. wolle gemischt aus verschiedenen einheimischen schafrassen und muster aus den restlichen streifen von den würfeln.
ich mag dieses klaren, bunten farben - gebrochen nur durch die durchtretenden haare der darunterliegenden naturgrauen wolle. und sie passen zum momentanen, kalten wetter. auch wenn ich mich jetzt weder mit noch ohne sitzfilz draussen niederlassen wollte. aber wenn es sein muss dann lieber mit als ohne.

ich werde mit den beiden sitzfilzen mein schaufenster eröffnen. (aber nicht gleich wegkaufen, sonst ist wieder nix drin.)

Kommentare:

  1. wunderschön sind die geworden!

    AntwortenLöschen
  2. chasch ja au s bitz handgspunni wüllä schwarzwiisfluffigoderso ids schaufänschter tuä, mal luägä we lang de det innä bliibt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sind deshalb die amediesli noch net fertig?

      Löschen
  3. aso glismet wärer aber noch nicht rundumen abengenäht,weisch wegen den spitzli, das het nur der eint. aber die cheibenchogen kappenwolle geht mir eifach nicht aus dem kopf.wow isch die schön!!!!!und amedisli cha mä ja nüd gnuäg ha.

    AntwortenLöschen